Weitere Artikel
  • 06.06.2013, 09:50 Uhr
  • |
  • Münsterland
Nordmünsterland

Fusion der Volksbanken beschlossen

Die Vertreterversammlung der Volksbanken Tecklenburger Land und Nordmünsterland haben den Weg geebnet für die Fusion der beiden Geldinstitute.

Nach dem einstimmigen Votum am Dienstagabend in Rheine gab es auch am Mittwochabend in Ibbenbüren von den Vertretern mit 97,5 Prozent ein klares Ja für die Verschmelzung, die nun rückwirkend zum 1. Januar 2013 vollzogen wird.

Das fusionierte Unternehmen mit dem neuen Namen VR-Bank Kreis Steinfurt eG hat ein Bilanzvolumen von rund 2,4 Milliarden Euro. Der Hauptsitz wird Rheine sein. Die neue VR-Bank hat etwa 160.000 Kunden, 68.000 Mitglieder und mehr als 600 Mitarbeiter an 37 Filialstandorten. Betriebsbedingte Kündigungen aus Anlass der Fusion sind in den ersten drei Jahren ausgeschlossen.

(Redaktion)


 


 

VR-Bank Kreis Steinfurt eG
Rheine
Nordmünsterland
Volksbanken
Fusion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "VR-Bank Kreis Steinfurt eG" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: