Weitere Artikel
  • 17.06.2014, 09:39 Uhr
  • |
  • Münsterland / NRW
NRW-Dienstleistungsunternehmen

Höhere Umsätze und mehr Beschäftigte im ersten Quartal 2014

Die Umsätze der Dienstleistungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen waren im ersten Vierteljahr 2014 nominal, d. h. in jeweiligen Preisen, um 7,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, übertrafen auch die Beschäftigtenzahlen das Vorjahresergebnis (+2,7 Prozent).

Dabei waren in allen statistisch erfassten Wirtschaftsabschnitten sowohl höhere Umsatz- als auch Beschäftigtenzahlen zu verzeichnen. Insbesondere der Bereich „freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen“ (unter anderem Rechtsanwaltskanzleien, Werbeagenturen sowie Architektur- und Ingenieurbüros) trug mit einer Umsatzsteigerung von 16,8 Prozent zum positiven Gesamtergebnis bei. Den höchsten Anstieg der Beschäftigtenzahl ermittelten die Statistiker für den Wirtschaftsabschnitt „Verkehr und Lagerei“ (+3,1 Prozent).

(Redaktion)


 


 

Umsatz
Beschäftigte
Nordrhein-Westfalen
Dienstleistungen
Branche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umsatz" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: