Weitere Artikel
  • 07.11.2012, 11:06 Uhr
  • |
  • Münster
Ökoprofit 2012

Letzte Chance für Nachzügler

Die Ökoprofit-Mannschaft für den achten Durchgang steht, aber für den einen oder anderen Nachzügler ist durchaus noch Platz im Team.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Mitte Dezember wieder mit mindestens elf Unternehmen in das Beratungsprojekt für den betrieblichen Umweltschutz starten können", berichtet Projektleiterin Uschi Sander vom städtischen Amt für Grünflächen und Umweltschutz. "Einige wenige Plätze sind noch frei, so dass interessierte Unternehmen die Möglichkeit haben, auch jetzt noch kurzfristig einzusteigen." Anmeldungen sind telefonisch unter 4 92-67 61 oder per E-Mail an [email protected] möglich. Wer sich vorab einen Überblick über das Angebot verschaffen möchte, findet ausführliche Informationen im Internet unter www.muenster.de/stadt/umwelt/oekoprofit.html.

"Ökoprofit Münster" bietet den teilnehmenden Betrieben unter anderem ein Forum für den Austausch. In acht Workshops beleuchten Fachreferenten verschiedene Aspekte des betrieblichen Umweltschutzes. Außerdem werden bei Vor-Ort-Beratungen in den einzelnen Unternehmen maßgeschneiderte Einsparvorschläge erarbeitet.

84 Unternehmen sind bei "Ökoprofit Münster" in den vergangenen zehn Jahren ausgezeichnet worden. Gemeinsam sparen sie pro Jahr rund 3,3 Millionen Euro ein, weil sie ihre Betriebsabläufe mit Blick auf Klimaschutz, Ressourceneinsparung und Mitarbeitereinbindung optimiert haben. In der Summe ergeben die 471 umgesetzten Einzelmaßnahmen aber nicht nur eine enorme Kostenersparnis, auch die Umwelt- Bilanz beeindruckt: Fast 20 Millionen Kilowattstunden Energie, rund 15.000 Tonnen Kohlendioxid, 151 Millionen Liter Frischwasser und 1.500 Tonnen Restmüll sparen die Betriebe pro Jahr gemeinsam ein.

(Redaktion)


 


 

Uschi Sander
Umweltschutz
Plätze
Nachzügler
Durchgang
Münster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Uschi Sander" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: