Weitere Artikel
  • 14.01.2013, 11:09 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Ombudsstelle eingerichtet

Ehrenamtliche Hilfe bei Ärger mit dem Jobcenter

Die Stadt Münster hat eine Ombudsstelle für Ideen, Kritik und Anregungen im Zusammenhang mit der Arbeit des Jobcenter Münster eingerichtet.

Im Juni 2012 beschloss der Rat der Stadt Münster die Einrichtung einer Ombudsstelle für Kundinnen und Kunden des Jobcenters Münster. Seit Oktober 2012 gibt es nun die Möglichkeit für Menschen, die im Jobcenter beraten und betreut werden, an jedem Montag von 16 bis 18 Uhr in der Ombudsstelle im Stadthaus 1 an der Klemensstraße Rat und Unterstützung zu suchen (Terminvereinbarungen unter Tel. 4 92-70 69, E-Mail [email protected]).

Mit Adolf Brosthaus, Gabriele Brüggemeyer, Alexandra Hippchen, Prof. Dr. Helmut Mair und Saeid Samar haben sich fünf Ehrenamtliche aus unterschiedlichen Berufssparten gefunden, die sich Klagen und Anregungen, Beschwerden und Ideen der Betroffenen anhören und notieren.

Kurzfristig geht es darum, Menschen behilflich zu sein, den richtigen Weg zur Beratung oder Beschwerde zu finden. Die Ergebnisse der Beratungen werden anonymisiert gesammelt. Mittel- bis langfristig geht es auch darum, Verbesserungsvorschläge zum Service, Klima, aber auch der Struktur des Jobcenters einzubringen.

Die Ombudsleute sind ein überparteiliches und gegenüber allen Betroffenen unabhängiges Gremium, das die Freiheit hat, Problemfelder zu benennen und Lösungsvorschläge mit zu erarbeiten. Dabei geht es in erster Linie darum, die Kundinnen und Kunden des Jobcenters in ihren komplexen Lebenssituationen wahr- und ernst zu nehmen und ihren Beschwernissen Gehör und Rat zu verschaffen. Darüber hinaus geht es darum, strukturelle und sachliche Probleme der Institution zu erkennen und zu benennen und die Situation der Beschäftigten aufzunehmen.

Ziel ist das für alle Seiten befriedigende und konstruktive Zusammenspiel von Kundinnen und Kunden, Beraterinnen und Beratern sowie der Institution Jobcenter, von unabhängigen Beratungsstellen und politisch Verantwortlichen in der Stadt und im Rat.

Wie das Jobcenter (www.stadt-muenster.de/jobcenter) hat die Ombudsstelle eine Homepage mit Informationen in sieben Sprachen (www.ombudsstelle.muenster.de).

(Redaktion)


 


 

Adolf Brosthaus
Gabriele Brüggemeyer
Alexandra Hippchen
Prof. Dr. Helmut Mair
Saeid Samar
Jobcenter
Ombudsstelle
Rat
Beraterinnen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Adolf Brosthaus" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: