Weitere Artikel
  • 24.02.2015, 09:31 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt / Rheine
Partnertreffen in Rheine

Kontinuierliches Angebot der Unternehmen 2015 im Fokus des zdi-Netzwerks

Die MINT-Werkstatt im zdi-Zentrum Kreis Steinfurt ist neu eingerichtet. „Damit sind die Weichen für das Ziel in 2015 gestellt: Ein kontinuierliches Angebot der Unternehmen für Schulklassen zu schaffen“, teilte Christian Rapien, der Projektleiter des zdi-Zentrums, kürzlich beim Partnertreffen des zdi-Netzwerkes im Ingenieurbüro Kötter Consulting Engineers in Rheine mit.

Wie so ein Angebot in der Praxis aussehen kann, hat der Geschäftsführer von RF Computer, Ralf Fink, erläutert. Er bietet Schülerinnen und Schülern ab der achten Klasse an, durch praktische Übungen in den Berufsalltag eines Fachinformatikers zu schnuppern. Fink zeigt beispielsweise wie ein 3-D-Drucker funktioniert und was zu tun ist, um Informationstechnologie zu sichern. „Wir freuen uns über jede weitere Projektidee, die in der Werkstatt umgesetzt wird“, ermunterte Rapien die rund 60 anwesenden Partner.

Der Geschäftsführer des gastgebenden Unternehmens, Dr. Johann Lenz, betonte die Bedeutung einer Initiative wie die des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt: „Die Sicherung des eigenen ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses hat auch in unserem Unternehmen eine sehr hohe Priorität.“ Deshalb engagiere Kötter sich gerne, Schülern einen Einblick und Studenten einen wichtigen Schritt ins Berufsleben zu ermöglichen.

Beim Blick zurück resümierte die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt), Birgit Neyer, ein erfolgreiches Jahr 2014 für das zdi-Zentrum: „Wir haben insbesondere mit den Projekten zur Berufsorientierung mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler erreicht. Das ist für das erste Jahr ein toller Erfolg und ein wichtiger Beitrag, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.“ Die WESt ist Trägerin des zdi-Zentrums.

Highlights des vergangenen Jahres

Projektleiter Christian Rapien erinnerte an die Highlights des vergangenen Jahres: „Vier Schulen waren beim zdi-Klimaforum in Mülheim vertreten. Der MINT-Day am Berufskolleg Rheine hat viele Schülerinnen und Schüler interessiert sowie auch die MINT-Rallye an der Gesamtschule in Saerbeck. Dass das zdi-Zentrum schon einen Vorzeigecharakter genießt, hat die Präsentation des Netzwerks im Rahmen einer Journalistenreise der Europäischen Vertretung in Bonn bewiesen.“

Abschließend ging es beim zdi-Partnertreffen darum, wie die unterschiedlichen technischen Berufe den Schülerinnen und Schülern spannender vermittelt werden können. Die von den Partnern und den Mitarbeitern verschiedener Fachbetriebe erarbeiteten Ansätze und Ergebnisse fließen in die weitere Zusammenarbeit des Netzwerkes ein.

Das kreisweite zdi-Netzwerk ist Teil der landesweiten zdi-Initiative zur Förderung des Nachwuchses in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen und Studiengängen. Mehr als 90 Schulen und Unternehmen arbeiten mittlerweile im zdi-Zentrum Kreis Steinfurt zusammen, um Jugendliche für technische Berufe zu begeistern.

(Kreis Steinfurt)


 


 

Schulen
Schüler
Kreis Steinfurt
Projekte
Partner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: