Weitere Artikel
  • 04.11.2013, 14:07 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Polizeistatistik

In Westfalen werden immer häufiger Autos angezündet

Die Polizeibehörden in Westfalen registrieren immer mehr Fälle von Brandstiftungen an Autos. Das geht aus einer Antwort des NRW-Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor. Demnach wurden im vergangenen Jahr in der Region 269 Pkw angezündet.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in dem 215 Brandstiftungen gezählt wurden, entspricht das einer Steigerung von 25 Prozent. Da es in der ersten Jahreshälfte 2013 bereits 162 Fälle gab, ist davon auszugehen, dass die Gesamtzahl auch in diesem Jahr weiter steigt.

Nicht nur Pkw, sondern auch andere Kraftfahrzeuge wie Motorräder, Lastwagen oder Wohnanhänger werden immer häufiger angezündet. Im vergangenen Jahr zählten die westfälischen Polizeibehörden 95 „Brandstiftungen an sonstigen Kfz“ – rund 28 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

(Westfalen heute)


 


 

Brandstiftungen
Polizeibehörden
Autos
Brand
Brände

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brandstiftungen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: