Weitere Artikel
  • 07.05.2013, 16:11 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Radveranstaltung

Die RennFietsen Tour Münsterland feiert Jubiläum

Zum fünften Mal startet ab dem 9. Mai die RennFietsen Tour Münsterland. An vier Tagen lernen die Radfahrer die vielseitige Region sowie ihre anspruchsvollen Radstrecken kennen.

Auf rund 600 Kilometern "strampeln" 100 Teilnehmer für den guten Zweck. Die Einnahmen aus Spenden und verkauften Streckenkilometern fließen zu hundert Prozent an notleidende Kinder.

Los geht es am Donnerstag, 9. Mai, um 10 Uhr am Flughafen Münster-Osnabrück. Auf 145 Kilometern führt die Strecke von dort über Ostbevern, Drensteinfurt, nach Lippramsdorf bis hin zum ersten Etappenziel Dorsten. Der zweite Tag hat es in sich: Auf 160 Kilometern führt die dritte Etappe weiter in Richtung westliches Münsterland, beinahe bis an die niederländische Grenze nach Stadtlohn. Von dort aus geht es gen Norden in die Bergbau- und Töddengemeinde Recke. Auf diesen 155 Kilometern erhalten die Radfahrer einen abwechslungsreichen Überblick des Kreises Steinfurt, bevor es am Sonntag, 12. Mai zurück in Richtung Münster geht. Auf 122 Kilometern Endspurt radeln die sozial Engagierten über Westerkappeln, Kattenvenne und Reckenfeld bis zum Schlossplatz in Münster.

Die Anmeldesituation spiegelt die Beliebtheit der Tour wieder: Bereits kurz nach Anmeldestart war die Benefizfahrt ausgebucht. Seit Monaten gab es für Interessierte nur noch Wartelistenplätze. Hiermit hat sich die nun zum fünften Mal stattfindende Veranstaltung fest in den münsterländischen Veranstaltungskalender etabliert. Ziel der Teilnehmer ist es, das Vorjahresergebnis von gesammelten Spenden in Höhe von circa 24.000 Euro noch einmal zu übertrumpfen.

Je mehr "verkaufte" Kilometer, desto besser, denn die Einnahmen fließen direkt an die beiden unterstützten Stiftungen, AGAPEDIA und roterkeil.net. Die von Jürgen Klinsmann gegründete Stiftung AGAPEDIA baut Projekte zur Förderung hilfsbedürftiger Kinder in Deutschland und Osteuropa auf. Das Netzwerk roterkeil.net kämpft gegen Kinderprostitution und Kinderpornografie.

Die Teilnahme ist kostenlos, alle organisatorischen Leistungen werden durch Hauptsponsor RWE, weitere Gönner sowie ehrenamtliche Unterstützung innerhalb der Etappenorte gedeckt. Den Teilnehmern wird eine kostenfreie Übernachtung inklusive Frühstück und Abendessen ermöglicht. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.rennfietsentour.de abrufbar. Durch eine direkte Berichterstattung können sich Interessierte während der gesamten Tour auf www.facebook.com/Rennfietsentour über das aktuelle Geschehen informieren. Außerdem können sich hier RennFietsen Tour-Fans austauschen und vernetzen.

(Redaktion)


 


 

Jürgen Klinsmann
Teilnehmer
Radveranstaltung
RennFietsen Tour Münsterland
Spenden
Einnahmen
Etappe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jürgen Klinsmann" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: