Weitere Artikel
  • 25.03.2013, 10:30 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Raubüberfall in Roxel

Juwelier Stöveken überfallen

Am vergangenen Donnerstag wurde das Uhren- und Juweliergeschäft Stöveken in Roxel Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls. Die bisher unbekannten Täter erbeuteten Schmuckstücke und Uhren von noch nicht beziffertem Wert.

In den 60 Jahren, die das Uhren- und Juweliergeschäft Stöveken an der Havixbecker Straße schon besteht, sei so etwas noch nie vorgekommen, betont Simon Stöveken im Gespräch mit den Westfälischen Nachrichten. Doch am Donnerstag gegen 13 Uhr wurde das Traditionsunternehmen mit eigener Werkstatt von zwei maskierten Männern überfallen.

Die bisher unbekannten Täter stürmten laut Mitteilung der Polizei von gestern das Geschäft und bedrohten den 55-jährigen Inhaber sowie seinen 49-jährigen Angestellten mit Schusswaffen. „Die Opfer mussten sich auf den Boden legen“, heißt es im Polizeibericht. Die Täter trugen Sturmhauben mit Sehschlitzen.

Aus der Werkstatt habe ein weiterer Geschäftsinhaber die Geräusche aus dem Verkaufsraum gehört. „Er öffnete die Tür und erblickte die maskierten Täter“, berichtet die Polizei. Einer der bewaffneten Männer sei sofort auf den 28-Jährigen zugestürmt und verlangte, dass er den Safe öffnete. Dabei sei das Opfer mit der Schusswaffe bedroht worden.

Aus dem Safe stahl der Täter mehrere Schmuckstücke und Uhren. Weitere Wertgegenstände nahm er ebenfalls an sich. Außerdem mussten die Opfer ihre persönlichen Schmuckstücke hergeben.

Unter vorgehaltener Waffe wurden die drei Betroffenen gezwungen, in die Werkstatt zu gehen.

Die Täter flüchteten unerkannt. Sie waren laut Polizeibericht circa 1,85 Meter groß und schlank, dunkel gekleidet und sprachen mit südländischem Akzent. Einer der Männer trug schwarze Schuhe mit weißen Sohlen.

Am Tag nach dem Raubüberfall stand Simon Stöveken noch hörbar unter Schock. Die Schadenshöhe sei noch nicht zu beziffern, teilte er den Westfälischen Nachrichten mit. Eines ist ihm besonders wichtig: „Wir sind froh, dass keine Wertsachen von unseren Kunden gestohlen wurden. Die Kunden können ihre Gegenstände ohne Sorge wieder bei uns abholen.“

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Münster unter Telefon 0251-2750.

(Ellen Bultmann)


 


 

Simon Stöveken
Juwelier
Täter
Raubüberfall
Werkstatt
Schmuckstücke
Männer
Opfer
Beute
Hinweise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Simon Stöveken" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: