Recht & Steuern

Steuerrecht

Mehr Geld für Nutzer von Dienstwagen

Arbeitnehmer können eigene Kosten für privat genutzten Firmenwagen ab sofort anrechnen lassen.  mehr…
 Viele sind sich unsicher, was sie im Krankheitsfall machen dürfen und was nicht.

Krankheitsfall

Krankgeschrieben – was darf ich?

Ein grippaler Infekt oder ein gebrochener Finger? – schon stellt der Arzt eine Krankschreibung aus. Viele sind sich jedoch unsicher, was sie im Krankheitsfall machen dürfen und was nicht. Diese Frage ist mit einer einfachen Regel zu beantworten: Jeder erkrankte Arbeitnehmer darf mit seinem Verhalten eine schnellstmögliche Genesung nicht gefährden. Verantwortungslose Handlungen entgegen den ärztlichen Empfehlungen können eine Abmahnung oder gar die fristlose Kündigung mit sich ziehen.  mehr…
Geschenkezeit

Steuerrecht

Steuerfalle Weihnachten: Firmenpräsente und Weihnachtsfeiern

Wer die Freigrenzen für Geschenke und Betriebsfeiern missachtet, kann schnell in die Steuerfalle tappen.  mehr…
Heiner Röttger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

EU-Geldwäschegesetz

Neues Geldwäschegesetz - Registrierung wird ab Oktober Pflicht

Geschäftsführer und Gesellschafter beispielsweise von Handwerksbetrieben, Autohäusern oder Ingenieurbüros aus der Region Münster müssen handeln und sich in ein elektronisches Transparenzregister...  mehr…
Daniel Onnebrin - ein kritischer Beitrag zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung: Fluch oder Segen?

Im Datenschutz-Sektor steht eine Neuerung bevor, die Unternehmen in der ganzen Europäischen Union betrifft. Die Rede ist von der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Diese Neuregelung soll die...  mehr…

Verkaufsoffene Sonntage

Wie geht es in Greven weiter?

In verschiedenen Städten durften verkaufsoffene Sonntage nach einem Rechtsstreit nicht stattfinden. Was bedeutet das für die Grevener Stadtfeste, bei denen die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet...  mehr…
Hausfinanzierung

Immobilien

„Folgen nicht abgeschätzt“

15% weniger Immobilienfinanzierungen. RWGV-Chef Barkey sieht vor allem Senioren diskriminiert.  mehr…

Integrationsarbeit

Kommunen brauchen finanzielle Sicherheit für ihre Integrationsarbeit

Münsters Oberbürgermeister beim Deutschen Städtetag in Berlin.  mehr…
Silvesterfeuerwerk in Münster

Silvesterfeuerwerk

Händler aufgepasst bei Verkauf und Lagerung explosionsgefährlicher Stoffe

Kanonenschläge, China-Kracher, Raketen: Beim Umgang mit Feuerwerkskörpern muss die Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Dies gilt natürlich ganz besonders für die Lagerung und den Vertrieb...  mehr…
Unternehmer haften für Althandys: Digitale Sorglosigkeit kann teure Folgen haben.

Digitale Sorglosigkeit

Unternehmer haften für Althandys

Jedes dritte Unternehmen stand laut dem IT-Branchenverband BITKOM in Deutschland bereits im Fadenkreuz von Cyberkriminalität. Der Schaden geht in die Milliarden. Datenlecks werden allerdings oftmals...  mehr…
Deutsche Arbeitnehmer schenken oft zu großzügig: Jeder dritte Arbeitnehmer weiß nicht, dass es Obergrenzen für Geschenke am Arbeitsplatz gibt.

Stolperfalle

Obergrenzen für Geschenke am Arbeitsplatz

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: In der Vorweihnachtszeit verschicken viele deutsche Unternehmen Aufmerksamkeiten an Geschäftspartner. Darüber, welchen Wert solche Geschenke haben dürfen,...  mehr…
Achtung: Stichtag für Energieaudits ist der 5. Dezember! Durch die Umsetzung von Energieeffizienz-Projekten profitieren Unternehmen und Umwelt gleichermaßen.

Stichtag 5. Dezember

Sind Unternehmen für ihr erstes Energieaudit gerüstet?

Morgen ist es soweit: Am 5. Dezember läuft eine wichtige Frist ab. Unternehmen oberhalb der Größe von KMU (Kleinere und mittlere Unternehmen, mehr als 250 Mitarbeiter oder 50 Millionen Euro...  mehr…
Alte Autoreifen stehen nicht gerade in bestem Ruf – zumindest dann nicht, wenn sie sich nicht mehr am Fahrzeug befinden, sondern im Freien deponiert werden.

Nichts gegen Altreifen

Gericht erlaubte Verwendung von Altreifen im Garten zum Hangschutz

Alte Autoreifen stehen nicht gerade in bestem Ruf – zumindest dann nicht, wenn sie sich nicht mehr am Fahrzeug befinden, sondern im Freien deponiert werden. Trotzdem kann die Verwaltungsbehörde nach...  mehr…
De Bundesfinanzhof gewährte einem Erben trotz später Selbstnutzung die begehrte Steuerbefreiung.

Späte Selbstnutzung

Bundesfinanzhof gewährte einem Erben trotzdem die begehrte Steuerbefreiung

Das von den Eltern ererbte Haus oder die ererbte Wohnung sollen nach dem Willen des Gesetzgebers nicht von der Erbschaftssteuer aufgefressen werden, denn die Kinder wollen es ja häufig selbst zu...  mehr…
Photovoltaikanlagen liegen seit vielen Jahren bei Hausbesitzern im Trend.

Wenn die Sonne stört

Nachbarn fühlten sich von einer Photovoltaikanlage geblendet

Photovoltaikanlagen liegen seit vielen Jahren bei Hausbesitzern im Trend. Allerdings schaffen sie manchmal auch unerwartete Probleme – dann nämlich, wenn die Solarmodule bei Sonnenschein eine...  mehr…
Bei Tiefbauarbeiten im öffentlichen Raum ist besondere Sorgfalt nötig.

Falsch gebohrt

Bei Tiefbauarbeiten im öffentlichen Raum ist besondere Sorgfalt nötig

Eigentlich hätten die Hauseigentümer kaum etwas davon spüren dürfen, dass in der unmittelbaren Nähe ihres Grundstücks auf öffentlichem Gelände Tiefbauarbeiten vorgenommen wurden (Verlegen von...  mehr…
Eine PwC-Studie zeigt, wo der Fiskus bei Betriebsprüfungen besonders genau hinschaut.

Finanzbehörden

In Großunternehmen führt nahezu jede Betriebsprüfung zu Mehrsteuern

Die Finanzbehörden prüfen deutsche Unternehmen mit zunehmender Intensität. Das zeigt die aktuelle Studie "Betriebsprüfungen 2015", für die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC mehr...  mehr…
Die Einnahmen der NRW-Kommunen waren im ersten Halbjahr 2015 um 4,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

NRW-Finanzen

Einnahmen der NRW-Kommunen im ersten Halbjahr 2015 um 4,8 Prozent gestiegen - Korrektur

Die Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände Nordrhein-Westfalens beliefen sich im ersten Halbjahr 2015 auf 35,2 Milliarden Euro. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches...  mehr…

Bundesmeldegesetz

Neues Meldegesetz stärkt Bürgerrechte

Weitergabe der Daten für gewerbliche Zwecke nur mit Einwilligung / Amt für Bürger- und Ratsservice informiert  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: