Weitere Artikel
  • 06.05.2015, 13:57 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Regionale Währung

Großes Interesse an der Regionalwährung „Landtaler“

„Wir bleiben dran“, sind sich die Initiatoren und Akteure nach der gut besuchten Auftaktveranstaltung zum Thema „Unser Landtaler – eine Währung für unsere Region“ einig. „Das große Interesse und die positive Resonanz haben uns darin bestärkt, das Thema Regionalwährung wachzuhalten und Ideen zu konkretisieren“, sagte anschließend Ulrich Ahlke, der Leiter des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Regionalwährung „Landtaler“. Viele Vertreterinnen und Vertreter von Marketing- und Werbegemeinschaften, von Vereinen, aus Verwaltung und Politik, aber auch Einzelhändler und Gastronomen waren der Einladung von Landrat Thomas Kubendorff ins Steinfurter Martin-Luther-Haus gefolgt. Sie befürworteten den Landtaler überwiegend.

„Natürlich gibt es noch offene Fragen und Skeptiker wird es auch immer geben, aber wir sind von der Sache überzeugt und machen weiter“, bestätigten auch Steinfurts Bürgermeister Andreas Hoge, Laers Bürgermeister Detlev Prange und Horstmars Bürgermeister Robert Wenking.

Um die Regionalwährung voranzubringen, soll zunächst ein Arbeitskreis aus interessierten Vertreterinnen und Vertretern des Einzelhandels, der Verwaltung, aus Wirtschaft und Bürgerschaft ins Leben gerufen werden. Dieser soll wissenschaftlich begleitet werden.

Interessierte können sich bei Kristin Neumann vom Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit melden, Telefon 02551-69 2123, E-Mail: [email protected].

(Kreis Steinfurt)


 


 

Regionalwährung
Vereine
Verwaltung
Interesse
Vertreter
Landtaler
Amt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Regionalwährung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: