Weitere Artikel
  • 08.06.2015, 08:47 Uhr
  • |
  • Münsterland / Lengerich
Rekordkurs für W&H

Rekord-Umsatz von 700 Millionen Euro für Windmöller & Hölscher erreichbar

Windmöller & Hölscher (W&H) steht vor einem Rekord. „2015 wird das umsatzstärkste Jahr in der Firmengeschichte“, freut sich Dr. Jürgen Vutz. Der Vorsitzende der Geschäftsführung sieht die 700-Millionen-Euro-Marke für die W&H-Gruppe in diesem Jahr als erreichbar an. Gleichzeitig will das Unternehmen noch 2015 rund 100 Ingenieure, Servicetechniker und Verkäufer einstellen.

Beim international operierenden Hersteller von Hightech-Maschinen für die Verpackungsindustrie laufen die Geschäfte rund. „Wir wachsen schneller als der Markt und die Wettbewerber“, blickt der Manager des Familienunternehmens mit Zuversicht in die Zukunft. Für 2019, das Jahr des 150-jährigen Bestehens des Unternehmens, strebt er gar rund 850 Millionen an.

Nicht unrealistisch. „Unser Umsatz steigt in diesem Jahr voraussichtlich zwischen fünf und zehn Prozent“, hat Geschäftsführer Peter Steinbeck ausgerechnet.

Das gibt Raum für Investitionen in Gebäude, Ausstattung und Mitarbeiter. In den nächsten vier Jahren sollen es 30 Millionen sein. Vorausgesetzt, es gibt keine Krisen. Daher geht die Geschäftsführung der W&H-Gruppe mit Garant Maschinen, Exakt (beide Lengerich) und BSW Machinery (Wien) ihre Ausbaustrategie bewusst konservativ an. Weltweit werden 2.300 Menschen beschäftigt.

„Wir haben anspruchsvolle Technologien und Tätigkeiten zu bieten“, macht Vutz – eher beiläufig – Hochschulabsolventen Karrierechancen in der Stadt am Südhang des Teutoburger Waldes schmackhaft.

Investitionen in Standorte und Technik

Moderne Arbeitsplätze für die Mitarbeiter, bessere Präsentationsmöglichkeiten für rund 20 Maschinen aus dem aktuellen Programm und eine ansprechende Büro-Ergonomie. Das lässt sich Windmöller & Hölscher (W&H) in den nächsten vier Jahren eine Stange Geld kosten. 30 Millionen Euro nimmt das Hochtechnologie-Unternehmen in die Hand.

Gerade erst ist an der Schillerstraße das neue Drucktechnikum entstanden. Werk 2 (Münsterstraße) hat einen Anbau erhalten. Werk 3 ist um ein Bürogebäude reicher.

Und die Expansion geht weiter. An der Autobahn 1 wird das Logistikzentrum verdoppelt. Die Arbeiten stehen unmittelbar bevor. Am 7. Dezember soll Übergabe sein, so der ehrgeizige Zeitplan.

Am Stammsitz an der Münsterstraße ordnet das Unternehmen die Struktur von Hallen, Büros und Räumen neu. Warum? „Viele Gebäude stammen aus der Gründerzeit. Wir investieren, um auf den neuesten Stand zu kommen“, antwortet Dr. Jürgen Vutz im Gespräch mit den WN. Und: „Wir versuchen bewusst, Attraktivität für unsere Mitarbeiter zu schaffen.“ Der Vorsitzende der Geschäftsführung möchte das Ummodeln des Werks bis zum 150-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2019 abgeschlossen haben.

Das neue Technikum erlebt am 10. und 11. Juni mit der Hausausstellung Expo seine Feuertaufe. 700 Besucher aus aller Welt haben sich angesagt. Da gibt es gleich eine Premiere. „Wir stellen unsere kleine Druckmaschine Miraflex S“ vor, verrät Dr. Jürgen Vutz (58). Eine Anlage auch für kleinere Budgets. „Davon erhoffen wir uns neues Wachstum.“ Überhaupt die Miraflex-Reihe. „Das sind unsere erfolgreichsten Druckmaschinen“, weiß Peter Steinbeck zu berichten. Der Geschäftsführer erwartet den Verkauf der 400. Maschine in den nächsten Wochen.

Die Märkte in Asien sowie Nord- und Südamerika schätzt der 55-Jährige als „stark“ ein. In Polen, Spanien und Italien gebe es viel Bewegung. W&H erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von 700 Millionen Euro. Dennoch bleiben Steinbeck wie auch Vutz vorsichtig. Für eine Marktberuhigung mit Blick auf wirtschaftliche und politische Risiken „haben wir Vorsorge getroffen.“

Doch: Dunkle Wolken sind aktuell nicht zu sehen. W&H hat andere Sorgen, wirbt um Nachwuchs und hoch qualifizierte Mitarbeiter. Die wollen moderne Arbeitsplätze und ein attraktives Umfeld. Also modernisieren die Lengericher mit Bedacht und Weitblick.

(Wilhelm Schmitte, WN)


 


 

Werk
Maschinen
Gebäude
Investitionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geschäftsführer" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: