Weitere Artikel
  • 02.07.2014, 12:14 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Risikobarometer 2013

Risikostruktur des Mittelstands im Münsterland

Im Münsterland mussten 2013 insgesamt 1.507 Unternehmen ihren finanziellen Exitus erklären. Das sind 58 Betriebe mehr als ein Jahr zuvor, die durch Haftanordnung, eidesstattliche Versicherung, Vermögensauskunft oder Insolvenz vom Markt verschwunden sind. Das Ausfallrisiko ist in unserer Region mit 1,96 Prozent (Vorjahr: 1,88 Prozent) aber nach wie vor als gering einzustufen.

Auch, wenn einige Federn gelassen wurden, positioniert sich das Münsterland einmal mehr als Vorzeigewirtschaftsregion in NRW (CRI-Wert: 2,32 Prozent). Das Risikobarometer Mittelstand wurde von Creditreform Münster in Zusammenarbeit mit der Creditreform Rating AG erstellt.

Datengrundlage für die Analyse sind die auf der Creditreform Wirtschaftsdatenbank zum Stichtag 31.12.2013 registrierten Unternehmensinsolvenzverfahren, Verbraucherinsolvenzverfahren von unternehmerisch tätigen Personen, sonstige Insolvenzverfahren, Haftanordnungen zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung sowie die Abgaben der eidesstattlichen Versicherungen. Durch stichtagsbezogene Selektionen zum 31.12. wird die Gesamtheit aller Unternehmen je Region zu den ausgefallenen Unternehmen je Region ins Verhältnis gesetzt.

Ausfallwahrscheinlichkeit einer Region

Grundlage und Orientierungsgröße des Analyseverfahrens ist der Creditreform-Risiko-Indikator (CRI in %), der die Ausfallwahrscheinlichkeit einer Region misst. Auf Basis der über den Creditreform-Risiko-Indikator ermittelten Ausfallquoten erfolgt eine Einteilung in sechs Risikoklassen. Je höher der Creditreform-Risiko-Indikator, desto höher ist die Insolvenzgefahr (von roter Ampelschaltung = sehr hohes Ausfallrisiko bis grüner Ampelschaltung = sehr geringes Ausfallrisiko).

In absoluten Zahlen wurden die meisten Unternehmensausfälle mit 399 Pleiten im Kreis Borken gezählt. Das entspricht gut 26 Prozent aller Unternehmensausfälle im Münsterland. Aufgrund der Unternehmensdichte liegt der CRI-Wert mit 1,88 Prozent aber erneut bei einer geringen Ausfallwahrscheinlichkeit. Neben dem Kreis Borken darf sich die kreisfreie Stadt Münster ebenfalls über ein geringes Ausfallrisiko der ortsansässigen Unternehmen freuen. Bei 246 Unternehmensausfällen liegt der CRI-Wert in Münster für 2013 bei 1,71 Prozent (Vorjahr: 1,77 Prozent).

In den übrigen Kreisen des Münsterlandes herrscht ein mittleres Ausfallrisiko vor: Für den Kreis Coesfeld errechnet sich ein CRI-Wert von 2,04 Prozent (Vorjahr: 2,10 Prozent), für den Kreis Steinfurt von 2,06 Prozent (Vorjahr: 2,04 Prozent) und für den Kreis Warendorf von 2,16 Prozent (Vorjahr: 1,82 Prozent). Somit lag in 2013 das Risiko eine Unternehmenspleite zu erleiden für münsterländer Unternehmen im Kreis Warendorf am höchsten.

Seit 2009 sinkt das Risiko der Firmeninhaber, das unternehmerische Aus erklären zu müssen, stetig. Dieser Rückgang schreibt sich für Deutschland und NRW in 2013 fort. Im Münsterland hingegen ist das Pleiterisiko in 2013 wieder leicht angestiegen, bleibt aber weiterhin deutlich unterhalb des Landeswertes.

Gastgewerbe am meisten von Unternehmensausfällen betroffen

Unverändert war das Gastgewerbe auch in 2013 wieder am meisten von Unternehmensausfällen betroffen. Die Ausfallquote lag bei 4,09 Prozent, was einem sehr hohen Ausfallrisiko entspricht. 163 Gastwirte mussten in unserer Region im vergangenen Jahr das Handtuch werfen. In ganz NRW waren es 2.176, was einer Quote von 5,11 Prozent entspricht.

In Bezug auf die Rechtsformen entfällt mit Abstand die höchste Ausfallquote auf die zumeist schlecht finanzierten Gewerbebetriebe. Der CRI-Wert lag hier bei 3,51 Prozent.

Das typische Pleiteunternehmen im Münsterland hat 2013 seinen Sitz im Kreis Warendorf, ist ein Gewerbebetrieb, kommt aus dem Gastgewerbe und hat im Jahr weniger als eine halbe Million Euro Umsatz. Aber selbst diese Betriebe sind im Bundeslandvergleich einem geringeren Ausfallrisiko ausgesetzt als in anderen Regionen von NRW. Die Analyse zeigt, dass das Münsterland Unternehmen eine attraktive zukunftsträchtige Wirtschaftsregion bietet. Dies gilt nicht nur als Unternehmensstandort: Geschäfte mit Unternehmen aus unserer Region sind vergleichsweise sicher.

(Creditreform Münster)


 


 

Insolvenzen
Ausfallrisiko
Münsterland
Region
Risiko
Ausfallquote

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Insolvenzen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: