Weitere Artikel
  • 19.11.2014, 08:23 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Sehr guter Nachwuchs

Kaufmannschaft und IHK ehren die besten Azubis

Dem Nachwuchs gelang zum Schluss der Ausbildungsrunde mit der Traumnote „sehr gut“ der Volltreffer. Spitzenleistungen haben es verdient, auf dem Podest zu stehen, das betont die Kaufmannschaft in Münster und ehrt regelmäßig ihre besten Azubis. Zum zweiten Mal aber rollte der Verein der Kaufmannschaft jetzt gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen am Dienstagabend für 134 Auszubildende aus den Bereichen Handel, Industrie, Dienstleistung und Gastronomie im Rathaus den roten Teppich aus.

Über diesen schritt natürlich auch Carsten Cramer, wenngleich der Festredner als Marketingchef von Borussia Dortmund eher die Farben Schwarz-Gelb bevorzugt. Cramer brachte mit seinen Ideen den Ball für den weiteren beruflichen Weg der Absolventen ins Rollen. Er lobte die jungen Zuhörer, die schon jetzt einen wesentlichen Baustein für ihren Werdegang gelegt haben: „Wenn der Wind für Veränderungen weht, dann bauen die einen Mauern auf und die anderen Windmühlen.“

„Die Pole-Position für den Karrierestart haben sich die Azubis schon erarbeitet“, betonte auch Matthias Lückertz. Er habe Respekt vor der neuen Generation, sagte der Vorsitzende der Kaufmannschaft zu Beginn der Veranstaltung, die sich nicht durch die gestiegenen Lernanforderungen entmutigen ließ. Lückertz wünschte den Absolventen einen kritischen Verstand und den Mut zur eigenen Meinung.

„Neue Generation von Leistungsträgern“

Insgesamt meisterten im Winter und im Sommer 1703 Auszubildende von Unternehmen aus Münster die Prüfung mit Erfolg. Der Anteil der sehr guten Absolventen liegt nach Angaben der IHK bei 7,2 Prozent.

Diese Spitzenleistungen seien auch ein Verdienst derjenigen, die die „neue Generation von Leistungsträgern auf ihren Weg ins Berufsleben begleitet haben“, sagte Matthias Lückertz.

„Mit der Ausbildung bringen Sie genau die Fähigkeiten und Erfahrungen mit, die unsere Wirtschaft dringend braucht“, erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing. Der Fachkräftemonitor der IHK zeige auch, dass der zukünftige Mangel im Wesentlichen nicht bei den Akademikern liegen wird. „Sie sind unser bestes Aushängeschild.“

(WN)


 


 

Kaufmannschaft
Absolventen
Generation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: