Weitere Artikel
  • 28.03.2013, 15:10 Uhr
  • |
  • Münster
Spenden-Aktion

"Baum der Toleranz" im Wienburgpark

Das 25-jährige Bestehen des Wienburgparks im vergangenen Jahr nahm die Münsteranerin Monika Deppen zum Anlass, einen Spendenaufruf zu starten. Ihr Ziel war es, genügend Geld zu sammeln, um einen "Baum der Toleranz" im Wienburgpark zu pflanzen.

Am Ende kamen über 1.100 Euro zusammen, so dass nun drei Sommerlinden auf der Wiese im nördlichen Teil des Parks in die Erde gesetzt werden konnten.

Die "Bäume der Toleranz" spielen darauf an, dass Spaziergänger, Jogger, spielende Kinder, Hundebesitzer, Naturliebhaber und Sonnenanbeter gemeinsam und mit Rücksicht auf die anderen, die vielfältigen Angebote des Parks nutzen.

Die Sponsoren verstehen die Bäume als öffentlich sichtbares Dankeschön für den von der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichneten Wienburgpark.

Stellvertretend für die zahlreichen Spenderinnen und Spender waren beim Pflanztermin im winterlichen Wienburgpark dabei: Hans-Jürgen Howein, Monika Deppen und Eva-Maria Schober. Wolfram Goldbeck und Dirk Dreier vom Amt für Grünflächen und Umweltschutz dankten für das Engagement.

(Redaktion)


 


 

Hans-Jürgen Howein
Monika Deppen
Eva-Maria Schober
Wolfram Goldbeck
Dirk Dreier
Wienburgpark
Toleranz
Baum
Linden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hans-Jürgen Howein" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: