Weitere Artikel
  • 16.01.2013, 15:02 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Stadt Münster

AWM-Winterdienst im Dauereinsatz

Frostige Temperaturen und immer mal wieder Schnee: Es bleibt winterlich in den nächsten Tagen. Für die Mitarbeiter der Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) bedeutet das weiterhin Dauereinsatz im Winterdienst.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15. / 16.1.) räumten sie Hauptverkehrsstraßen und Busstrecken, befreiten Radwege vom Schnee und bereiteten den Domplatz für den Wochenmarkt vor. "Wenn es wie am Dienstag tagsüber dauerhaft schneit und auf den Straßen viel Verkehr ist, ist es schwierig die Straßen nachhaltig zu räumen", erläutert AWM-Werkleiter Patrick Hasenkamp. "Die Räumfahrzeuge müssen sich im Verkehr bewegen und jeder frei geräumte Meter schneit direkt wieder zu. Dank des ununterbrochenen nächtlichen Einsatzes ist es dann gelungen, die Situation deutlich zu verbessern. Leider ist allerdings am heutigen Mittwoch schon wieder zu beobachten, dass viele Verkehrsteilnehmer angesichts 'schwarzer' Fahrbahndecken ihre Geschwindigkeit nicht mehr dem Winterwetter anpassen und zu schnell unterwegs sind."

Rund 250 Einsatzkräfte waren in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf Münsters Straßen unterwegs. 16 große Räumfahrzeuge und 18 spezielle Radwegegeräte waren im Einsatz. Rund 300 Tonnen Salz sind dabei in den vergangenen 24 Stunden verbraucht worden. Insgesamt gehören rund 400 Kilometer Straßen und 250 Kilometer Radwege zum Winterdienstplan der AWM. Das AWM-Salzlager an der Rösnerstraße ist für die kommenden Einsätze weiterhin mit ausreichend Material versorgt: dort lagern zurzeit 1100 Tonnen Salz, ergänzend lagern noch 2500 Tonnen im Vorratszwischenlager in Nottuln-Appelhülsen.

Die Lagererweiterung an der Rösnerstraße, die durch ein Insolvenzverfahren eines beauftragten Unternehmers verzögert worden ist, wird in der kommenden Woche fertig gestellt, so dass die Vorräte aus Appelhülsen Zug um Zug nach Münster umgelagert werden können.

Die AWM weisen ausdrücklich darauf hin, dass Nebenstraßen nicht geräumt werden. Gehwege müssen in der Regel von Anliegern frei gehalten werden.

"Selbst wenn alle verfügbaren Kräfte im Einsatz sind, können wir nicht gleichzeitig überall sein", sagt Patrick Hasenkamp, dessen besonderer Dank den Münsteranerinnen und Münsteranern gilt, die sich besonnen und den Wetterverhältnissen angepasst verhalten. Denn fest steht: Beeinträchtigungen sind bei Schnee und Eis unvermeidbar, auch wenn es einen umfangreichen Winterdienst gibt.

Für Fragen rund um den Winterdienst haben die AWM eine kostenfreie Hotline eingerichtet, Tel. 0800 / 11 22 111 (montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 16 Uhr; bei Bedarf ist sie auch darüber hinaus besetzt). Außerdem stehen Informationen im Internet unter www.muenster.de zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Patrick Hasenkamp
Einsatz
Winterdienst
AWM
Straßen
Tonnen
Dienstag
Mittwoch
Schnee

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Patrick Hasenkamp" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: