Weitere Artikel
  • 18.12.2013, 10:08 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Stiftung „liegengeblieben.com“

Die zweite Chance für alte Elektrogeräte

Viel zu tun hatten die Mitstreiter der Stiftung „liegengeblieben.com – Eine zweite Chance für ihr Elektrogerät“ in den vergangenen drei Jahren. Bereits 10.000 Geräte wurden auf Herz und Nieren geprüft und für die kostenlose Weitergabe an Bedürftige hergerichtet.

Pascal Thüer und Anja Glaser haben allen Grund zur Freude: „In dieser Woche haben wir unsere zehntausendste Gerätespende erhalten“, sagt der Mecklenbecker Elektromeister. Seit November 2010 nehmen Thüer und die Mitarbeiter seiner Firma von Spendern funktionierende gebrauchte Elektrogeräte aller Art in Empfang. Sie überprüfen sie auf Sicherheit und stellen sie unentgeltlich sozialen und kirchlichen Einrichtungen sowie bedürftigen Bürgern zur Verfügung – ein Engagement, das bereits wiederholt mit Auszeichnungen bedacht wurde. Im Januar 2013 beispielsweise mit dem Dialogpreis des Bistums Münster.

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Anja Glaser hat Thüer vor gut drei Jahren die Stiftung „liegengeblieben.com – Eine 2. Chance für Ihr Elektrogerät“ aus der Taufe gehoben. „Immer mehr Menschen leben in finanziell schwierigen Verhältnissen“, weiß Glaser. Für Hartz 4-Empfänger, von Altersarmut betroffene Senioren oder auch Flüchtlinge sei es meist unmöglich, größere Anschaffungen aus dem Elektro-Bereich mit eigenen Mitteln zu tätigen.

Wöchentlich eine Stunde Arbeitszeit

Ihnen will „liegengeblieben.com“ Hilfe bieten. Die Mitarbeiter von Elektro Thüer spenden wöchentlich eine Stunde ihrer Arbeitszeit. Sie kümmern sich um ausrangierte oder nicht mehr benötigte Elektrogeräte, Radios und Fernseher, die von Spendern für den guten Zweck abgegeben werden: „Eine der wichtigsten Aufgaben ist es, den rechtlich vorgeschriebenen E-Check durchzuführen und für auf Sicherheit geprüfte Geräte die VDE-Plakette auszustellen. Ausschließlich derart geprüfte Geräte werden von uns wieder heraus gegeben“, erläutert Thüer. Ein Ziel der Stiftung sei es auch, der Wegwerfgesellschaft entgegenzutreten, und zu zeigen, dass selbst „liegengebliebene“ Elektrogeräte noch einem sozialen und Umwelt schonenden Nutzen zugeführt werden könnten.

Laut einer Mitteilung hat „liegengeblieben.com“ einen jungen Mitarbeiter mit Handicap eingestellt. Er soll das Team bei der Annahme und Ausgabe von Geräten unterstützen und erster Ansprechpartner für Spender und Empfänger sein. „Wir haben uns ganz bewusst für ihn entschieden, damit unsere ehrenamtlichen Helfer für Behinderungen sensibilisiert sind, Vorurteile entkräftet werden und Verständnis geweckt wird, sie sich aber auch in Toleranz und Geduld üben und aktive Vorbilder sind“, sagt Anja Glaser.

Nächstes Ziel der Stiftung soll die Integration von Langzeitarbeitslosen sowie von Menschen mit Handicap sein, die auf dem Arbeitsmarkt schwer zu vermitteln sind: „Dazu erarbeiten wir gerade in Zusammenarbeit mit verschiedenen Stellen in Münster ein tragbares Konzept. Denn jeder Mensch hat seine zweite oder auch dritte Chance verdient.“

(Thomas Schubert, WN)


 


 

Elektrogeräte
Hartz 4
Chance
Mensch
Spender

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stiftung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: