Weitere Artikel
  • 25.06.2013, 13:09 Uhr
  • |
  • Münster
Straßenarbeiten

Münsters Straßen werden fotografiert und bewertet

Das städtische Tiefbauamt lässt zurzeit Münsters Hauptverkehrsstraßen messtechnisch erfassen und bewerten. Rund 225 Straßenkilometer nimmt das Messfahrzeug der Firma "TÜV Rheinland Schniering GmbH" aus Essen dafür bis Ende Juli unter die Lupe.

Das Fahrzeug fotografiert die Fahrbahnen in kurzen Abständen. Mit Hilfe der Bilder wird der Zustand einzelner Abschnitte anschließend bewertet. "So erhalten wir eine solide Grundlage, um kurz-, mittel- und langfristige Sanierungen zu planen", erläutert Michael Grimm, Leiter des Tiefbauamtes. "Die zunehmend beschränkten Haushaltsmittel, die uns für den Erhalt der Straßen zur Verfügung stehen, können wir so noch effizienter einsetzen."

Etwa alle vier Jahre kommen die speziellen Messfahrzeuge in Münster zum Einsatz, so dass das Tiefbauamt für seine Planungen inzwischen auf umfangreiche Daten zurückgreifen kann. 1996 wurden Münsters Fahrbahnen erstmals messtechnisch erfasst.

(Redaktion)


 


 

Michael Grimm
Tiefbauamt
Straßenzustand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Grimm" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: