Weitere Artikel
  • 25.04.2015, 06:34 Uhr
  • |
  • Münster / Marburg
Tag der Wertschätzung am 3. Mai

Unternehmen über die Menschen stärken

„Vertrauen ist gut. Und besser als Kontrolle. Denn wer wirklich vertraut, kann loslassen, Verantwortung mit gutem Gefühl abgeben und so ‚die Intelligenz der Gruppe‘ nutzen.“ Mit den monatlichen Anregungen zum Tag der Wertschätzung möchte die Initiative heartleaders Unternehmen unterstützen, langfristig ein wertschätzendes und stärkenorientiertes Miteinander zu etablieren. Wie Studien belegen, fördert dies Gesundheit, Innovationsrate und Kreativität und reduziert die Fluktuation.

„Das Bewusstsein dafür ist in den Unternehmen vorhanden. Doch es stellt sich ihnen immer wieder die Frage: Wie können wir es schaffen? Deshalb haben wir den Tag der Wertschätzung ins Leben gerufen. Er findet jeden Dritten eines Monats statt und liefert den Unternehmen vielfältige Anregungen zum jeweiligen Motto“, erläutert Dr. Karin Uphoff, Gründerin der heartleaders.

Das Thema für den 3. Mai 2015 ist Vertrauen. „Jede Beziehung hat ein eigenes Vertrauenskonto“, so Uphoff. „Wer einen hohen Kontostand anstrebt, dem empfehlen wir, Vertrauensvorschüsse zu geben. Führungskräfte und Mitarbeiter(innen) können bereits mit kleinen Gesten ein großes Plus auf dem Vertrauenskonto erzielen.“ Wie fördere ich eine vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre? Was sind Vertrauens-Killer? Und wie kann ich einfach mal sagen: Ich glaube an dich? In Kooperation mit Experten hat das Bündnis für Wertschätzung auch für diesen Monat wieder eine Ideensammlung mit Tipps und leicht umsetzbaren Übungen für den Berufsalltag zusammengestellt, zu finden unter www.am-dritten.de.

Mit Wertschätzung den Wandel meistern

Studien wie die von Gallup zeigen immer wieder, dass sich viele Mitarbeiter zu wenig wertgeschätzt fühlen. Das hat erhebliche Folgen: hohe Krankenstände, geringere Produktivität, gesteigerte Fluktuation, Fachkräftemangel. Für Dr. Karin Uphoff und ihr Bündnis ist Wertschätzung der Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich dem eigenen Unternehmen verbunden, sind engagiert und sprechen wohlwollend vom Arbeitgeber. Das zieht weitere High Potentials an und stärkt die Zukunftsfähigkeit“, ist sie überzeugt.

Ziel der Initiative heartleaders ist es, Unternehmen für diese Zusammenhänge zu sensibilisieren. Dafür organisiert Uphoff in Kooperation mit Partnern aus Wirtschaft, Lehre und Forschung Veranstaltungen wie die bundesweiten heartleadersTalks und heartleadersCamps und den Tag der Wertschätzung. Außerdem baut sie gemeinsam mit regionalen Unterstützern „Regionen der Wertschätzung“ auf, was insbesondere strukturschwache Gegenden stärkt und ihre Anziehungskraft (auch für Fachkräfte) erhöht. Unternehmen und Menschen, die sich dem Bündnis anschließen möchten, finden nähere Informationen unter www.heartleaders.de.

(Redaktion)


 


 

Dr. Karin Uphoff
Wertschätzung
Vertrauen
Bündnis
Fluktuation
Kooperation
Anregungen
Menschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Karin Uphoff" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: