Weitere Artikel
  • 23.07.2013, 09:01 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Tankstelle Albachten

Übernahme durch Exxon

So mancher Albachtener wird sich freuen: Läuft alles plangemäß, dann wird es in sechs Wochen im Ort wieder eine Tankstelle geben. Ölmulti Exxon wird den ehemaligen Shell-Standort an der Dülmener Straße übernehmen.

Am 2. September wird dort laut Konzernsprecherin Gabriele Radke eine Esso-Tankstelle eröffnet.

Bereits am kommenden Montag (22. Juli), so sieht es der gesteckte Zeitplan vor, werden Mitarbeiter des Rendsburger Bauunternehmens Richard Ditting GmbH & Co. KG die Arbeiten auf dem Areal der seit Sommer vergangenen Jahres brach liegenden Tankstelle aufnehmen. Es gebe viel zu tun, sagt Gabriele Radke. Da Shell nach dem Auslaufen des Pachtvertrags Ende 2012 sämtliche unterirdischen Tanks ausgebuddelt habe, müsse Exxon nun für Ersatz und auch für neue Zapfsäulen sorgen: „Wir bauen alles wieder auf.“

Aus der zurzeit nicht sonderlich ansehnlich wirkenden Immobilie im Albachtener Ortskern soll eine moderne Tankstelle werden. Laut Exxon-Sprecherin wird diese künftig unter anderem über einen 150 Quadratmeter großen Shop mit üppiger Sitzecke verfügen. Zudem soll eine Portalwaschanlage für blitzblanke Kraftfahrzeuge sorgen. Verantwortlich für die Umbaupläne zeichnet die auf den Tankstellenbau spezialisierte KMP Bauplanungs- und Projektmanagement GmbH aus Birkenwerder.

Betrieben wird die Tankstelle künftig von Eigentümer Atal Naserie, der mit dem Mineralölkonzern einen Belieferungsvertrag geschlossen hat. Bei Exxon blickt man der Neueröffnung in Herzen Albachtens bereits erwartungsvoll entgegen: „Es freut uns, dass wir an der Tankstelle in dieser guten Lage in Kürze unsere Esso-Marke zeigen können“, betont Gabriele Radke.

(-sch-)


 


 

Gabriele Radke
Richard Ditting GmbH & Co. KG
KMP Bauplanungs- und Projektmanagement GmbH
Esso-Tankstelle
Exxon
Albachten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gabriele Radke" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: