Weitere Artikel
  • 13.02.2015, 08:46 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Taxizentralen gegen Gutachten

Stadt lässt Zahl der Taxis in Münster klären

Gibt es aktuell in Münster zu viele oder zu wenig Taxis? Diese Frage soll in diesem Jahr durch ein Gutachten geklärt werden, das die Stadt auf Drängen der Kommunalpolitik in Auftrag geben soll. Derzeit sind nach Angaben von Martin Schulze-Werner, Leiter des Ordnungsamtes, in Münster zwischen 260 und 270 Taxis unterwegs.

Beide Taxizentralen sind sich einig, dass in Münster keine zusätzlichen Konzessionen mehr ausgegeben werden sollten. Die Verantwortlichen halten darum auch die Aufwendungen für ein externes Gutachten für überflüssig. „Die 40.000 Euro kann man sich sparen“, sagen sie. Geklärt wird im Zuge des Gutachtens aber auch, ob an den Taxipreisen noch etwas verändert werden soll, sagt Schulze-Werner. Die Qualität der Taxis spiele dagegen nur eine nachrangige Rolle. Derzeit stünden sie in der Verwaltung noch ganz am Anfang der Entwicklung, sagt der Amtsleiter. „Wir stellen uns gerade auf.“

Wolfgang Michels vom Taxiruf (22 Unternehmer, 65 Fahrzeuge) befürchtet, dass es sich um den selben Gutachter handelt, der beim letzten Gutachten in Münster festgestellt habe, dass die Stadt noch mehr Taxis vertragen könne. Damals, erinnert er sich, habe die Stadt die Zahl der vom Gutachter angesetzten Zulassungen schon um die Hälfte reduziert. „Aber wir leiden heute noch darunter“, sagt der Geschäftsführer, dabei seien sich alle einig, dass Münster zu viele Taxis habe, wiederholt sich Michels. Er schlägt dagegen vor, dass die Stadt anstelle von externen Gutachtern lieber Einrichtungen mit ins Boot holen möge, die sich vor Ort auskennen und mit dem Taxigewerbe zu tun haben. Michels denkt beispielsweise an die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen.

Hat Münster zu viele Taxis?

Kommt der Gutachter zu dem Ergebnis, dass in dieser Stadt zu viele Taxis unterwegs sind, dann fragt sich Sven Kessler vom Vorstand der Taxizentrale (160 Unternehmer, 207 Taxis): „Wen wollen sie arbeitslos machen?“ Diese Frage gilt es seiner Meinung nach darum im Vorfeld eines Gutachtens zu klären. Auch der Vorstand der Taxizentrale ist überzeugt: „Münster hat zu viele Taxis.“

Die Zahl der derzeit eingesetzten Fahrzeuge werde vielleicht an 15 Tagen benötigt, „den Rest des Jahres stehen sie herum“. Ihm sei auch nicht bekannt, so Kessler, dass einem Taxiunternehmer bisher in Münster eine Konzession entzogen worden ist.

(WN)


 


 

Taxis
Münster
Taxizentralen
Taxiunternehmer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Taxis" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: