Weitere Artikel
  • 03.12.2013, 15:41 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Umfirmierung

Hengst GmbH & Co. KG wird zur Hengst SE & Co. KG

Hengst setzt seine Strategie der globalen Ausrichtung fort: Mit Wirkung zum 1. Dezember ist die Umfirmierung der bisherigen Hengst GmbH & Co. KG zur Hengst SE & Co. KG erfolgt. Die zukunftsweisende Rechtsform (SE – Societas Europaea) bietet für international agierende Unternehmen zahlreiche Vorteile.

„Dieser Schritt spiegelt die erfolgreiche globale Vernetzung unseres Unternehmens wider und wird unsere grenzüberschreitende Geschäftstätigkeit noch effizienter gestalten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Jens Röttgering. „Hengst ist und bleibt auch in Zukunft ein Familienunternehmen in Form einer Kommanditgesellschaft mit unverändertem Hauptsitz in Münster.“

Als Entwicklungs- und Serienpartner der Automobilindustrie ist Hengst mit rund 3.000 Mitarbeitern weltweit tätig. An Standorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien werden Module für das Fluidmanagement und Filtersysteme für PKW und Nutzfahrzeuge gefertigt. Auch mit eigenen Entwicklungskapazitäten ist Hengst weltweit präsent.

„Für unser Unternehmen gilt: Hengst ist dort, wo unsere Kunden sind. Mit der neuen Rechtsform bringen wir dies auch formal zum Ausdruck und schaffen die Basis, um weiterhin aus eigener Kraft zu wachsen“, so Röttgering weiter. Für die Mitarbeiter sowie für bestehende Verträge mit Kunden und Lieferanten ergeben sich aus der Umfirmierung keine Veränderungen.

(Redaktion)


 


 

Hengst
Umfirmierung
Rechtsform

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hengst" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: