Weitere Artikel
  • 20.11.2013, 12:01 Uhr
  • |
  • NRW / Münsterland
Umsatzrekord

NRW-Industrie stellte 2012 Medikamente und Medizintechnik über Vorjahr her

Im Jahr 2012 wurden in Nordrhein-Westfalen in 290 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Medikamente und Medizintechnik im Wert von fast 4,4 Milliarden Euro hergestellt.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich der am 20. November 2013 in Düsseldorf beginnenden Fachmesse MEDICA mitteilt, handelte es sich dabei überwiegend um pharmazeutische Erzeugnisse: Mit nahezu 3,5 Milliarden Euro war die Medikamenten-produktion 2012 in den 62 NRW-Betrieben dieses Sektors um 2,9 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Neben der Pharmazie wird auch Medizintechnik in Nordrhein-Westfalen produziert: So wurden 2012 in 192 Betrieben medizinische Instrumente und Geräte im Wert von 747 Millionen Euro (4,2 Prozent mehr als 2011) hergestellt. Darüber hinaus produzierten elf Betriebe bestrahlungs- und elektromedizinische Geräte im Wert von 75 Millionen Euro (-17,0 Prozent). Weitere 25 Betriebe gaben an, 67 Millionen Euro (+0,8 Prozent) in die Reparatur und Instandhaltung von medizinischen Geräten und orthopädischen Vorrichtungen gesteckt zu haben.

Es gibt noch weitere Erzeugnisse für den Gesundheitsbereich, die im Rahmen dieser Statistik jedoch nicht gesondert betrachtet werden können, da diese von den Herstellern zusammen mit Produkten für andere Verwendungszwecke gemeldet werden (z. B. "Mess-, Kontroll-, Navigations- u. ä. Instrumente und Vorrichtungen" oder "Arbeits- und Berufsbekleidung").

(Redaktion)


 


 

Information und Technik Nordrhein-Westfalen
MEDICA
Nordrhein-Westfalen
Wert
Geräte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Information und Technik Nordrhein-Westfalen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: