Weitere Artikel
  • 27.12.2013, 09:05 Uhr
  • |
  • Münster
Umwelt

Kommt grüne Plakette 2015?

Für Fahrer älterer Diesel-Fahrzeuge könnten in Münster ab dem Jahr 2015 schwere Zeiten anbrechen: Denn eine Verschärfung der Umweltzone in der Innenstadt scheint nach aktuellem Zahlenmaterial unausweichlich.

Bislang dürfen Fahrzeuge mit gelber Plakette in die City fahren. Im übernächsten Jahr soll dies wohl nur noch mit grünem Aufkleber möglich sein. „Die Fakten sprechen dafür, dass etwas passieren muss“, erklärte Sigrun Rittrich, Sprecherin der Bezirksregierung, auf Nachfrage der Westfälischen Nachrichten. Allerdings obliegt die Entscheidung über eine Verschärfung der Umweltzone letztlich dem Rat der Stadt. Dessen Spielraum scheint indes eingeschränkt: Denn noch immer sind die Werte beim schädlichen Stickstoffdioxid vielerorts zu hoch – vor allem an der Messstelle Bült. Dort sind insbesondere die vielen Busse ein Problem, die den Knotenpunkt ansteuern.

In jüngerer Vergangenheit gab es durch den Baustellenverkehr am Alten Fischmarkt zusätzliche Belastungen durch schwere Dieselfahrzeuge. Dieses Kapitel ist jedoch seit einigen Monaten beendet.

Die Umweltzone in Münster wurde vor knapp vier Jahren eingerichtet. Sollte es zu einer Verschärfung kommen, müssen insbesondere die Stadtwerke ihre Bus-Flotte weiter modernisieren. Auch Handwerker könnten betroffen sein. Die Zahl der Ausnahmegenehmigungen für sogenannte Stinker war jedoch schon von 2012 zu 2011 deutlich rückläufig.

(WN)


 


 

Sigrun Rittrich
Bezirksregierung
Stadtwerke
Diesel-Fahrzeuge
Verschärfung
Münster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sigrun Rittrich" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: