Umwelt & Recycling

Windkraftanlage

Windenergie

In einem Jahr in Hamburg: Der globale Gipfel der Windenergie

Weltweit größtes Branchentreffen spiegelt die Erfolgsstory der Windkraft wider WindEnergy Hamburg und WindEurope Konferenz 2018 parallel auf dem Gelände der Hamburg Messe  mehr…
Stadtrat Matthias Peck, Dezernent für Wohnungsversorgung, Immobilien und Nachhaltigkeit.

Klimaschutz

Fördergelder für Klimaschutz in Millionenhöhe

Münster profitiert als eine von vier Kommunen von der Landesförderung / Rückenwind für wichtige Projekte  mehr…
NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (M.) übergab jetzt Landrat Dr. Klaus Effing den Zuwendungsbescheid für das BNE-Regionalzentrum.

Bildung

Mehr nachhaltige Bildung für den Kreis Steinfurt

Umweltministerin übergibt Förderbescheid - Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises wird BNE-Regionalzentrum  mehr…

Umwelt

Klimafreundliche Wärmeversorgung

Grenzüberschreitendes Projekt „WiEfm“ fördert klimafreundliche Wärmeversorgung in Deutschland und den Niederlanden. Neue Informationsbroschüre stellt auch Beispiele aus dem Kreis Steinfurt vor.  mehr…
Blickwinkel - Hochhausfassade

Hochhäuser

In Münster gibt es rund 70 Hochhäuser

Bauordnungsamt überprüft nach und nach Sicherheit der Dämmung an den Fassaden  mehr…
Landrat Dr. Kai Zwicker und Klimaschutzmanagerin Isabel Stasinski präsentieren die Infobroschüre zur Klimawoche 2017

Klimaschutz

Klimawoche 2017

Am Samstag, 1. Juli, startet die dritte Klimawoche im Kreis Borken / Spannende Aktionen für Groß und Klein  mehr…
Die Studierenden präsentierten die Ergebnisse ihrer Projektarbeit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung.

Umweltwirtschaft

Studierende untersuchen Umweltwirtschaft im Kreis Borken

Viel Potenzial für die regionale Wirtschaft vorhanden.  mehr…
Der typische Faher eines Elektroautos ist männlich und sein Fahrzeug für den Weg zur Arbeit.

Mobilität

Wer fährt Elektroautos und warum?

NewMotion, Anbieter von Ladelösungen für Elektroautos, veröffentlichte die Ergebnisse seiner ersten jährlichen Kundenumfrage, die ein europaweites Meinungsbild zum Einsatz von Elektroautos zeichnet.  mehr…
Infografik

Umweltschutz

Industriebetriebe investieren weniger in den Umweltschutz

Im Jahr 2014 investierten 2.000 Betriebe der nordrhein- westfälischen Industrie (Produzierendes Gewerbe ohne Baugewerbe) eine Milliarde Euro in den Umweltschutz.  mehr…
Achtung wild

Verschmutzungen

Pokémon hinterlässt Spuren

Kippen und Scherben auf Spielplätzen und in Grünanlagen  mehr…
Welche Schwerpunkte will das Münsterland im Masterplan Umweltwirtschaft NRW setzen? Das diskutierten (v.l.) Uwe Hoolt (MEET), Ulrich Ahlke (Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt), Christian Grotholt (Geschäftsführer 2G Energy aus Heek), Prof. Dr. Christoph Wetter (FH Münster) und Dr. Georgios Papanikolaou (NRW-Umweltministerium) mit den Teilnehmern des Standortforums Umweltwirtschaft.

Umweltwirtschaft

Bürgerorientiert, dezentral und verlässlich

Das Münsterland hat seine Ziele für den Masterplan Umweltwirtschaft NRW formuliert Standortforum des NRW-Umweltministeriums im Batterieforschungszentrum MEET.  mehr…
Ausstellung Glashalle - Stadthaus 3

Energieeffizientes Bauen

Ausstellung im Stadthaus 3

Noch bis einschließlich 26. Oktober ist im Stadthaus 3 am Albersloher Weg eine für Bauherren sehr informative Ausstellung zu sehen.  mehr…
Die Müllaufbereitungsanlage in Coerde ist in die Zuständigkeit der Abfallwirtschaftsbetriebe gegangen. Jetzt gibt es Streit darüber, ob die Politik hinsichtlich des Personalbedarfs richtig informiert wurde.

Müllaufbereitung

Streit über Personalbedarf

Haben die Abfallwirtschaftsbetriebe die Politik hinters Licht geführt, als es um die Übernahme der Müllsortieranlage in Coerde ging?  mehr…
Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe begrüßte zur Überreichung der Urkunden seine Bürgermeisterkollegen aus der Stadtregion im Rathaus am Prinzipalmarkt.

Urkunden überreicht

European Energy Award für die Stadtregion Münster

Als erste Region in Deutschland ist die Stadtregion Münster für ihre Klimaschutzaktivitäten mit dem regionalen Label des European Energy Award (EEA) ausgezeichnet worden. Zur Überreichung der...  mehr…
Vierte DRV-Ernteschätzung 2015: In Deutschland ist nur noch eine durchschnittliche Getreideernte in Sicht.

Ernteschätzung 2015

Für Deutschland nur noch durchschnittliche Getreideernte in Sicht

Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) passt seine Ernteschätzung an und geht aktuell von einer nur noch durchschnittlichen Getreideernte in Höhe von gut 47,7 Millionen Tonnen aus. Dieser Wert liegt...  mehr…
Die Belastung von Äpfeln im Supermarkt liegt meist unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte.

Pestizide in Böden und Gewässern

Zu viele Agrargifte in Europas Apfelplantagen

Cocktails aus bis zu 13 verschiedenen Pestiziden belasten Böden und Gewässer in Apfelplantagen in Europa. In Deutschland enthielten sieben von zehn Wasser- und Bodenproben bis zu 8 unterschiedliche...  mehr…
Das neue Blockheizkraftwerk in Coerde.

Neues Kraftwerk in Münster

Gase aus Mülldeponie und Kläranlage werden in Coerde zur Stromerzeugung genutzt

„Abfall trägt immer mehr zur Energieversorgung bei.“ Mit diesem Satz traf Bürgermeister Gerhard Joksch (Grüne) den Nagel auf den Kopf. Unmittelbar neben der Mülldeponie in Coerde wurde am Donnerstag...  mehr…
Bezirksregierungsvizepräsidentin Dorothee Feller überreichte die Förderbeteiligung für den regionalen Klimaschutz in Höhe von 50.000 Euro an den Münsterland e.V. Das Bild zeigt (v.l.) Dr. Heinrich Dornbusch, Vorsitzender Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, Dorothee Feller, Klaus Ehling, Vorstand Münsterland e.V., Ute Schmidt-Vöcks, Projektleiterin, und Ralf Weidmann, Regionalplaner und Abteilungsleiter 3 bei der Bezirksregierung.

KlimaExpo.NRW

Bezirksregierung überreicht Bewilligungsbescheid für die KlimaExpo.NRW an Münsterland e.V.

Nun ist es amtlich: Für die Beteiligung des Münsterlandes an der KlimaExpo.NRW erhält der Münsterland e.V. finanzielle Unterstützung des Landes NRW. Die Bezirksregierung Münster überreichte am...  mehr…
Haus- und Sperrmüllaufkommen je Einwohner in den Bundesländern

Abfallwirtschaft NRW

Haus- und Sperrmüllaufkommen in NRW seit 1990 um fast 40 Prozent verringert

Im Jahr 2013 wurden durch die Entsorgungsbetriebe Nordrhein-Westfalens 3,75 Millionen Tonnen Haus- und Sperrmüll eingesammelt. Je Einwohner errechnen sich daraus durchschnittlich 213 Kilogramm.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: