Weitere Artikel
  • 01.07.2013, 15:14 Uhr
  • |
  • Münster
Umzug auf die Loddenheide

Vater und Sohn stellen Autohaus Jäkel neu auf

Für das Autohaus Jäkel sind die Tage an der Kurzen Straße so gut wie gezählt: Nach mehr als 30 Jahren verlässt der Kfz-Betrieb im Winter seinen Standort zwischen Geiststraße und Hammer Straße, wo der Verbleib wegen wechselnder Eigentümerverhältnisse nicht länger möglich ist.

Eine neue Heimat finden Hans-Werner Jäkel (64) und Sohn Hendrik-Werner (25) mit Hilfe der Wirtschaftsförderung Münster GmbH im Gewerbepark Loddenheide. Das Autohaus wird zurzeit am Fridtjof-Nansen-Weg 15, unmittelbar An den Loddenbüschen gebaut.

„Wir liegen zukünftig verkehrsgünstig, sind stadtnah angebunden und befinden uns in guter Nachbarschaft zu weiteren Autohäusern“, erklärt Firmengründer Hans-Werner Jäkel. „Standorte, an denen sich Kfz-Unternehmen konzentrieren, verzeichnen ein höheres Aufkommen potenzieller Käufer und Werkstattkunden“, ergänzt Hendrik-Werner Jäkel.

Die Sorge, dass viele Kunden wegen der längeren Anfahrtswege zur Loddenheide dem Familienbetrieb den Rücken kehren, teilen die Jäkels nicht. „Zur Sicherstellung des Transfers und der Mobilität bieten wir Leihfahrzeuge, Leihfahrräder, Bustickets und einen Hol-/Bring-Service an. Alles bleibt so unkompliziert wie bisher.“ Der Umzug mit sieben Mitarbeitern – Vater und Sohn, ein Meister, zwei Gesellen und zwei Azubis – ist ein Meilenstein in der Geschichte des Kfz-Handels- und Werkstattbetriebs.

Seit 1981 im Geistviertel

Jäkel sitzt seit 1981 im Geistviertel, schlecht sichtbar, in rückwärtiger Lage im Wohnumfeld und profitiert hauptsächlich von der mündlichen Weiterempfehlung der Kunden. Des Weiteren dient das Unternehmen als gutes Beispiel für eine erfolgreiche, stufenweise Nachfolgeregelung: Nach der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmeister, Automobilkaufmann und dem Abschluss als Kfz-Betriebswirt an der BFC Northeim trat Sohn Hendrik-Werner Jäkel 2012 in das Unternehmen ein, um eine Fülle von Aufgaben zu übernehmen. Zugleich griff der Subaru-Servicepartner Auto Jäkel den Vertrieb von Neufahrzeugen über eine Vermittlervereinbarung wieder auf – und wurde für seine 30-jährige Zugehörigkeit als einer der ältesten Subaru-Vertragspartner ausgezeichnet.

„In der Region Münster sind wir alleiniger Subaru-Händler, darüber hinaus verkaufen und reparieren wir Gebrauchtwagen aller Marken.“ Für diesen Zweck werden auf der Loddenheide optimale Bedingungen geschaffen. Das Autohaus hat eine Nutzfläche von zirka 1.000 Quadratmetern und beinhaltet einen Showroom, Büros und eine Werkstatt: „Mit der Direktannahme, sieben Hebebühnen sowie eine Karosserie- und Nutzfahrzeugabteilung ist einiges möglich“, freut sich Hendrik-Werner Jäkel auf die neuen Verhältnisse. „Ich kümmere mich um den Verkauf, mein Vater hat den Werkstattbetrieb unter sich“, lautet die Aufgabenteilung, damit die Kunden ihren gewohnten Service erhalten. „Wir haben besseres Equipment und optimieren die Arbeitsabläufe, preislich ändert sich nichts.“

(Redaktion)


 


 

Wirtschaftsförderung Münster GmbH
Werkstatt
Hendrik-Werner Jäkel
Kfz-Unternehmen
Loddenheide
Umzug
Geistviertel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaftsförderung Münster GmbH" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: