Weitere Artikel
  • 17.12.2013, 11:22 Uhr
  • |
  • Münsterland
Unfall bei Bauarbeiten

Drei Verletzte bei Absturz einer Betondecke auf FMO-Baustelle

Bei Bauarbeiten im Airportpark am FMO wurden am gestrigen Abend drei Bauarbeiter durch eine abstürzende Betondecke teils schwer verletzt. Das Amt für Arbeitsschutz untersucht den Unfall. Die Baustelle ruht im betroffenen Bereich.

Bei einem Unfall auf einer Baustelle im Airportpark sind drei Arbeiter verletzt worden, einer davon schwer. Am Montagabend gegen 18.30 Uhr ist dort eine Betondecke herabgestürzt, wie die Polizei bestätigte. Derzeit untersucht das Amt für Arbeitsschutz den Vorfall, der sich nach Polizeiangaben im Rohbau von Schumacher Packaging ereignet hat. Zwei Arbeiter sollen leichte, einer schwere Verletzungen davongetragen haben.

Nach Angaben des Amtes für Arbeitsschutzes, eine Behörde der Bezirksregierung Münster, hat sich der Unfall ereignet, als eine so genannte Filigrandecke eingebaut wurde. Dieses bereits mit Eisen versehene Beton-Fertigteil wurde zur Stabilisierung mit Flüssigbeton verfüllt. Beim Verteilen des Betons auf der Decke hat sich diese offenbar gelöst. Die Arbeiter, die zu jener Zeit auf der Decke arbeiteten, stürzten nach Angaben der Bezirkregierung etwa 4,50 Meter in die Tiefe. Derzeit laufen Untersuchungen zur Unglücksursache.

Bereits am Montagabend war unmittelbar nach dem Unfall ein Mitarbeiter des Amtes für Arbeitsschutz vor Ort. Auch heute sind einige Mitarbeiter des Amtes vor Ort, um die Unglückursache zu klären. Die Baustelle ist im betroffenen Bereich stillgelegt.

(Oliver Hengst, WN)


 


 

FMO
Arbeiter
Unfall
Amt
Arbeitsschutz
Betondecke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FMO" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: