Weitere Artikel
  • 30.07.2013, 10:40 Uhr
  • |
  • Münsterland
Verbraucherpreisindex NRW

NRW-Teuerungsrate bei 2,1 Prozent - Grillgut überdurchschnittlich verteuert

In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex zwischen Juli 2012 und Juli 2013 um 2,1 Prozent gestiegen. Wie IT.NRW als statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat (Juni 2013) um 0,4 Prozent.

Anlässlich des sommerlichen Wetters haben die Statistiker die Entwicklung der Preise für Grillgut untersucht: Im Juli 2013 sind die Preise für Bratwürste und Fleisch im Vergleich zur letztjährigen Grillsaison überdurchschnittlich angestiegen.

Dabei verteuerten sich Schweineschnitzel und -koteletts (+9,0 Prozent) und Bratwürste (+7,2 Prozent) im Vergleich zum Juli 2012 stärker als Geflügel- (+3,5 Prozent) oder Lammfleisch (+2,4 Prozent).

Im Langfristvergleich schneidet die Alternative zum Schweinefleisch ungünstiger ab: Seit Juli 2005 hat sich der Preis für Lammfleisch (+50,9 Prozent) mehr als doppelt so stark erhöht wie die Preise für Bratwürste (+24,0 Prozent).

Wichtige Preisveränderungen siehe Tabelle.

(Redaktion)


 


 

Verbraucherpreisindex
Teuerungsrate
NRw; Juli
Preis
Bratwürste
Prozent
Nordrhein-Westfalen
Lammfleisch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verbraucherpreisindex" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: