Weitere Artikel
  • 15.04.2014, 11:29 Uhr
  • |
  • Münsterland
Verkehrssicherheit

Mehr Sicherheit im Kreisverkehr Mecklenbecker Straße

Der Innenring des neuen Kreisverkehrs Mecklenbecker Straße / Fritz-Stricker-Straße darf von Fahrzeugen, für die die eigentliche Fahrspur zu schmal ist mit genutzt werden. Allerdings tun dies auch PKW und durchfahren den Kreisverkehr von der Mecklenbecker Straße in Richtung Roxel häufig mit zu hoher Geschwindigkeit.

Um dieses Sicherheitsrisiko auszuschalten rücken nach Ostern noch einmal die Bauarbeiter an.

Vom 22. bis 25. April erhält der Innenring des Kreisverkehrs eine etwa drei Zentimeter hohe Kante, abgewinkelt auf 45 Grad. So soll erreicht werden, dass "normale" Fahrzeuge tatsächlich nur die durch die Markierung abgetrennte Fahrbahn benutzen und den Kreisverkehr langsamer durchfahren.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

Das Tiefbauamt lässt die Arbeiten gezielt in der verkehrsärmeren Zeit der Osterferien durchführen um die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer auf ein Mindestmaß zu verringern. Während der Arbeiten wird auf der Mecklenbecker Straße eine Ampelanlage aufgestellt und die Fritz-Stricker-Straße vom Kreisverkehr abgebunden. Die Zufahrt zur GAD ist in dieser Zeit nur von der Weseler Straße aus möglich. Zum Schulbeginn soll der Verkehr wieder wie gewohnt fließen.

(Stadt Münster)


 


 

Kreisverkehr
Arbeiten
Geschwindigkeit
Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreisverkehr" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: