Weitere Artikel
  • 21.06.2013, 11:46 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Versicherung

Wenn das Wetter verrückt spielt - So können Sie sich vor Naturgewalten schützen

Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller, Hagel- und Blitzeinschläge – die Westfälische Provinzial Versicherung rät betroffenen Kunden, ihre Schäden durch Fotos gut zu dokumentieren und sie schnell bei Ihrer Versicherung vor Ort zu melden. Zusätzlich sollten Kunden auch Vorkehrungen treffen, um den Schaden zu begrenzen, z.B. offene Dachflächen abdecken.

In Ihrer Pressemitteilung von heute gibt die Westfälische Provinzial Versicherung einen Überblick, wie welche Schäden abgesichert werden können:

Hagelschäden
Wird ein Auto durch Hagelkörner beschädigt, greift die Teilkaskoversicherung. Für den Fahrzeugbesitzer fällt nur die vereinbarte Selbstbeteiligung an.
Schäden an Häusern, z.B. am Dach, werden durch die Wohngebäudeversicherung ersetzt. Fließt durch das Hagelereignis Wasser in die Wohnung, können entstandene Schäden am Hausrat durch die Hausratversicherung ersetzt werden.

Sturmschäden
Bei Sturmschäden am Haus, z.B. durch umgestürzte Bäume, kommt die Gebäudeversicherung zum Zug. Als Sturm gilt, wenn der Wind die Stärke 8 erreicht (mindestens 63 km/h). Werden Einrichtungsgegenstände durch Sturm beschädigt, springt die Hausratversicherung ein.

Elementarschäden
Eine Überflutung durch Starkregen gilt als Elementarereignis, das zusätzlich als Baustein mit in die Wohngebäude- und Hausratversicherung eingeschlossen werden muss. Versichert werden können unter anderem Schäden durch Überschwemmung des Grundstücks oder durch Rückstau, wenn sich durch starke Niederschläge auf dem Grundstück Wasser anstaut und durch Kellerschächte ins Haus eindringt.
Wenn ein Auto ganz oder teilweise vom Wasser zerstört wurde, übernimmt die Teilkaskoversicherung den Schaden. Wer jedoch mutwillig versucht, mit seinem Auto eine überflutete Wegstrecke zu passieren und dabei stecken bleibt, muss damit rechnen, dass der Schaden nicht vollständig übernommen wird.

Überspannungsschäden
Eine Überspannung entsteht, wenn der Blitz in bis zu vier Kilometern Entfernung zu einem Haus einschlägt. Das kann ein Laternenmast, ein Nachbargebäude sowie eine Strom- oder Telefonleitung sein. Die dabei entstehende hohe Energieladung wird dann über alles, was leitet, weitertransportiert. Der Blitz sucht sich den geringsten Widerstand. Wird die Energie im Haus nicht abgeleitet, fährt sie in ein "schwaches" Gerät und beschädigt es. Besonders gefährdet sind Geräte mit elektronischen Bauelementen. Dazu gehören Computer, Fernseher, Radios, Haushaltsgeräte sowie Regelungen für Heizungsanlagen. Die Hausratversicherung der Provinzial übernimmt Überspannungsschäden als Folge von Blitzschlag.

(Redaktion)


 


 

Westfälische Provinzial Versicherung
Schaden
Hausratversicherung
Haus
Teilkaskoversicherung
Sturm
Grundstück Wasser
Blitz
Gerät

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Westfälische Provinzial Versicherung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: