Weitere Artikel
  • 05.09.2012, 16:14 Uhr
  • |
  • Münster
Versorgung im Speicher

Stattküche übernimmt Kantine

Nach der Einstellung des Geschäftsbetriebs von Bröker gibt jetzt einen neuen Caterer. Die Verpflegung der Beschäftigten in der Speicherstadt in Coerde ist damit gesichert.

Ein Lichtblick zeichnete sich bereits in den Ferien ab, denn die Westfälisch-Lippische Vermögensgesellschaft mbH, eine Tochter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, kündigte als Vermieterin der bisherigen Kantinenräume an, dass es nach einer kurzen Pause mit einem neuen Caterer weitergehen könnte. Die WLV hat ihr Wort gehalten, denn seit Wochenbeginn werden die Beschäftigten im Speicher von der Stattküche in Münster versorgt.

Rund 220 bis 250 Besucher nutzten zuletzt das Kantinenangebot von Bröker. Mit der Einstellung des Geschäftsbetriebs von Bröker im Speicher blieb aber die Küche kalt.

Die WLV ging einen Vertrag mit der Stattküche gGmbH ein, die ihren Sitz in Roxel hat. Das Unternehmen versorgt seit 30 Jahren unter anderem Kindergärten und Schulen. Dieser Vertrag mit dem Kantinenbetreiber ist jedoch zunächst begrenzt bis Ende des Jahres, sagt Bodo Strototte. Dann werde man überlegen, wie es weitergeht, sagt der WLV-Geschäftsführer.

(Redaktion)


 


 

Bodo Strototte
Westfälisch-Lippische Vermögensgesellschaft mbH
Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Stattküche gGmbH
Speicher Stattküche
Bröker
Speicher
Einstellung
WLV
Beschäftigten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bodo Strototte" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: