Weitere Artikel
  • 06.03.2013, 10:23 Uhr
  • |
  • Kreis Borken
Verunreinigte Futtermittel

Kreis Borken gibt gesperrten Milchviehbetrieb wieder frei

Der Fachbereich Tiere und Lebensmittel des Kreises Borken hat heute (06.03.2013) den am Montag (04.03.2013) gesperrten Milchbetrieb wieder freigegeben.

Eine Probe der dort produzierten Milch war zuvor von einem Untersuchungsamt analysiert worden. Beanstandungen ergaben sich dabei nicht.

Die Sperrung war in Absprache mit dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) vorsorglich erfolgt, weil der Betrieb aflatoxinbelastetes Futter erhalten hatte, dessen Wert über der zulässigen Höchstgrenze lag.

(Redaktion)


 


 

Futtermittel
Aflatoxin
Futter
Belastung
Untersuchung
Verbraucherschutz
Milchviehbetrieb
Münsterland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Futtermittel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: