Weitere Artikel
  • 26.11.2012, 09:54 Uhr
  • |
  • Kreis Borken
Wanderausstellung

„Mit Erfahrung in die Zukunft“

Im Rahmen einer Wanderausstellung sind noch bis zum 15.12.2012 zwanzig lebensgroße Fotografien von Menschen ab 50 Jahren in ihrer Lebens- und Arbeitswelt im Kreishaus Borken zu sehen.

Einem Sprichwort zufolge sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Demnach sprechen die Fotografien der Wanderausstellung "Mit Erfahrung in die Zukunft" sogar Bände. Diese Aufnahmen zeigen unterschiedlichste Menschen ab 50 Jahre in ihrer Lebens- und Arbeitswelt. Gestartet ist die Ausstellung zunächst im TextilWerk in Bocholt. Nun sind die zwanzig lebensgroßen Porträts bis Mitte Dezember (15.12.), im Foyer des Kreishauses Borken während der regulären Öffnungszeiten zu sehen. Die Ausstellung ist Teil des Projekts "comeback50".

Die Borkener Fotografin Lisa Kannenbrock hat für die Ausstellung zwanzig Männer und Frauen mit der Kamera durch deren Alltag begleitet. Die dabei entstandenen Fotografien zeigen den Menschen in seiner ganzen Ausdruckskraft und Körpersprache. Dazu ist auf jedem Bild eine "Lebensweisheit" des Fotografierten zu lesen.

Einige der Abgebildeten sind sogenannte Langzeitarbeitslose. Genau darum geht es auch im Projekt "comeback50" des Jobcenters im Kreis Borken, das als Initiator hinter dieser Fotoreihe steht. Das Gemeinschaftsprojekt unterstützt und begleitet ältere Langzeitarbeitslose auf ihrem Weg zurück ins Berufsleben.

Ob langzeitarbeitslos oder berufstätig - hinter beiden Bezeichnungen steckt in erster Linie ein Mensch. "Darauf will 'comeback50' mit den Porträtaufnahmen der Wanderausstellung aufmerksam machen", sagt Susanne Woldering, die das Projekt "comeback 50" leitet. Die Bilder sollen den Betrachter für das "Know-how" und das große Maß an Berufserfahrung sensibilisieren, das ältere Arbeitssuchende bei ihrem beruflichen Wiedereinstieg mitbringen.

Informationen zu "comeback50"

Seit 2009 beteiligen sich die Jobcenter im Kreis Borken mit dem Projekt "comeback50" an der Umsetzung des Bundesprogramms "Perspektive 50Plus". Dabei werden sie unterstützt von zwei Partnern: Die Akademie Klausenhof in Rhede (Schlossstraße 1, Tel.: 02852/891354) für den Südkreis und die Berufsbildungsstätte Westmünsterland (BBS) in Ahaus (Bahnhofstraße 93, Eingang A, 4. Etage, Tel.: 02561/6990) für den Nordkreis haben "comeback50-center" eingerichtet, in denen ältere Arbeitslosengeld -II-Beziehende individuell beraten, aktiviert, qualifiziert und nach Möglichkeit in Arbeitsverhältnisse vermittelt werden.

(Redaktion)


 


 

Lisa Kannenbrock
Susanne Woldering
Ausstellung
Projekt
Mensch
Fotografien
Kreis Borken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lisa Kannenbrock" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: