Weitere Artikel
  • 08.10.2013, 10:05 Uhr
  • |
  • Münster / Telgte
Wanderungsumfrage

Familien mögen Telgte - Studenten sind lieber in Münster

Telgte ist für Münsteraner ein attraktiver Wohnstandort: Das ist ein Ergebnis der Fortzugsumfrage, die Dr. Thomas Hauff von der Stadt Münster erstellt hat. Dabei wurden Personen befragt, die der Domstadt den Rücken gekehrt und etwa in der Emsstadt oder anderen Orten der sogenannten Stadtregion ein neues Zuhause gefunden haben.

Vor allem für die Altersgruppe der 30 bis 44-Jährigen, die sich häufig in der Familiengründungs- oder am Anfang der Familienphase befindet, ist demnach Telgte ein ideales Pflaster. „Studenten ziehen gerne nach Münster, Familien oft nach Telgte“, erläutert der Experte. Und noch eine Erkenntnis ist interessant: Die Menschen, die aus Münster wegziehen, verfügen häufig über ein höheres Einkommen als der Durchschnitt.

Einer der Hauptgründe für einen Umzug etwa in die Emsstadt ist häufig der Baulandpreis. „Vielfach müssen die Menschen in den Kommunen im Umland rund 150 Euro pro Quadratmeter weniger zahlen als in Münster selbst“, weiß Dr. Thomas Hauff.

Weitere Gründe, die in der Untersuchung speziell für die Entscheidung, Telgte als Wohnort zu wählen, immer wieder aufgezählt wurden sind: Eine angemessene Wohnfläche, ein eigener Garten bei einem Objekt sowie die ansprechende Wohnumgebung. Zumeist geht nach Angaben des Experten mit dem Umzug eine deutliche Vergrößerung der Wohnfläche einher. Oft würde eine Wohnung in Münster gegen ein Einfamilienhaus in Telgte getauscht.

Eine interessante Erkenntnis hat Dr. Thomas Hauff mit seinem Team ebenfalls aus dem Wust an Zahlen und Rückmeldungen herausgefiltert: „Diejenigen, die zwischen 2006 und 2010 nach Telgte gezogen sind, sind mit ihrer Entscheidung sehr zufrieden.“

Verkehrsanbindung und ÖPNV in Telgte verbesserungsfähig

Wo Licht ist, ist auch Schatten: Etwa die Anbindung an das überregionale Straßennetz, der Öffentliche Personennahverkehr und die verkehrstechnische Anbindung an den eigenen Arbeitsplatz wurden oft als nicht so gut angesehen.

Klar ist angesichts der Zahlen das Fazit von Dr. Thomas Hauff: Vom weiteren Zuzug nach Münster bis etwa 2020 würden auch die Kommunen in der Stadtregion profitieren.

Die Ergebnisse der Münsteraner Studie decken sich an vielen Stellen mit denen der Wanderungsumfrage, die der städtische Wirtschaftsförderer Andreas Bäumer ausgewertet hat. Wegzüge aus Telgte finden vor allem aus Berufs- oder Studiengründen statt. Die Emsstadt wird nach Angaben des Wirtschaftsförderers als Lebens- und Wohnstandort sehr positiv bewertet. Vor allem das Altstadtflair, der Wohlfühlcharakter sowie das Freizeit-, Kultur- und Naturangebot seien sehr positiv bewertet worden.

Hauptkritikpunkte wiederum sind das „nicht ausreichende ÖPNV-Angebot sowie die wenigen Ausgehmöglichkeiten für junge Menschen“.

(Andreas Große Hüttmann)


 


 

Telgte
Münster
Emsstadt
Thomas Hauff
Menschen
Wanderungsumfrage
Experte
Umzug

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Telgte" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: