Weitere Artikel
  • 12.11.2013, 11:08 Uhr
  • |
  • Münster/Gelsenkirchen
Weiterbildungs-Konferenz

13. Regionalkonferenz "Weiterbildung im Regierungsbezirk Münster"

Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke begrüßte heute (12. November) in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen Fachleute aus den Weiterbildungseinrichtungen des Regierungsbezirks Münster, den Gelsenkirchener Bürgermeister Klaus Hermandung, Andreas Disselnkötter vom Ministerium für Schule und Weiterbildung sowie den Leiter der Volkshochschule Gelsenkirchen Michael Salisch zur regionalen Weiterbildungskonferenz.

Wie wichtig und wie gesellschaftlich unverzichtbar die Rolle der Weiterbildung sei, unterstrich Klenke bei seiner Begrüßung. Insbesondere ohne die Arbeit der Volkshochschulen könne das längst überwunden geglaubte Problem des Analphabetismus und der nachträgliche Erwerb von Schulabschlüssen nicht aufgefangen werden. Auch für die Aufnahme von Flüchtlingen und die Migration sei ohne die intensive Arbeit der Weiterbildungseinrichtungen, insbesondere bei der Vermittlung der deutschen Sprache, kein Fortschritt möglich.

Bei der diesjährigen Regionalkonferenz im Hans-Sachs-Haus wurden neben den aktuellen Themen der Weiterbildungspolitk im Land Nordrhein-Westfalen auch die Themen "Wie ticken Jugendliche?" und der "Generationswechsel in Einrichtungen der Weiterbildung" thematisiert.

Referentin Maria Nesselrath (SINUS Akademie, Berlin) stellte die Ergebnisse der SINUS Jugend-Studie vor und gab Einblicke in die verschiedenen Lebenswelten der Jugendlichen. Sie erläuterte was Jugendliche in Bezug auf Schule und Berufsorientierung denken und wie sie lernen möchten. Denn nur wer weiß, was Jugendliche bewegt, kann sie bewegen.

In den 1970er Jahren wurde die Weiterbildung Pflichtaufgabe der Kommunen. Die Generation der damals frisch eingestellten Pädagogen tritt jetzt vermehrt in den Ruhestand. Wie sich der demographische Wandel und somit ein Generationswechsel in Weiterbildungseinrichtungen vollziehen kann, wurde von Referent Matthias Alke (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung e. V, Bonn) in den Fokus gerückt. Wie kann Wissen transferiert und Nachwuchs gefunden werden? Wie gehen Institutionen mit Werten und Traditionen um? Das Spannungsfeld zwischen Erhaltung und Erneuerung der Institution Weiterbildung erfordert einen konstruktiven Umgang.

Die Regionalkonferenz "Weiterbildung im Regierungsbezirk Münster" fand bereits zum 13. Mal statt.

(Bezirksregierung Münster)


 


 

Jugendliche
Regionalkonferenz
Regierungsbezirk Münster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Weiterbildung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: