Weitere Artikel
  • 15.10.2013, 14:03 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Westfalen-Initiative

Fußballer Christoph Metzelder und „Fiffi“ Gerritzen in Westfälischer Ehrengalerie

Die Westfälische Ehrengalerie der Westfalen-Initiative ist um zwei ehemalige Fußballer reicher: Christoph Metzelder und die verstorbene Sportlegende Felix "Fiffi" Gerritzen wurden jetzt im Sportcentrum Kamen-Kaiserau in den Kreis der Persönlichkeiten aufgenommen, die sich durch ihr soziales Engagement um Westfalen verdient gemacht haben.

"Sie haben ihre im Fußball erreichte Popularität genutzt, um Gutes für die Menschen in Westfalen zu tun", sagte Wolfgang Hölker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Westfalen-Initiative, bei der Preisverleihung vor rund 100 geladenen Gästen.

Christoph Metzelder sei in seiner Eigenschaft als langjähriger Fußballprofi bei westfälischen Bundesligisten und bei Real Madrid Botschafter für die Region gewesen. Im Jahr 2006 hat er seine eigene Stiftung "Zukunft Jugend" gegründet, um sein soziales Engagement zu bündeln.

"Fiffi" Gerritzen, 2007 im Alter von 80 Jahren gestorben, hat sich in zahlreichen sozialen Projekten im Münsterland engagiert.

Mit der Westfälischen Ehrengalerie will die Westfalen-Initiative das Selbstbewusstsein Westfalens und die Identifikation der Bürger mit ihrer Region stärken. Alle zwei Jahre werden Persönlichkeiten in die Ehrengalerie aufgenommen.

(Westfalen heute)


 


 

Wolfgang Hölker
Christoph Metzelder
Fiffi Gerritzen
Fußball
Stiftung Westfalen-Initiative
Region
Persönlichkeiten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wolfgang Hölker" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: