Weitere Artikel
  • 30.08.2013, 13:15 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Wettbewerb

In Westfalen gibt es sieben „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Sieben Projekte aus Westfalen sind Preisträger des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank würdigen sie für ihren „nachhaltigen Beitrag für eine Stadt der Zukunft“.

Zu den jetzt bekannt gegebenen Wettbewerbssiegern gehört unter anderem das Regionale-Projekt „Siegen – Zu neuen Ufern“, bei dem die Sieg von einer Betonplatte befreit und so wieder zum Mittelpunkt der Stadt wird.

Ein weiterer Preisträger ist die Initiative „ST mobil – flexibel unterwegs in Westfalen“ des Regionalverkehrs Münsterland (RVM): Seit 2012 können die Bewohner der Gemeinde Mettingen (Kreis Steinfurt) im öffentlichen Nahverkehr Bus, Bahn und Elektrofahrrad kombinieren, um so schneller und bequemer von A nach B zu kommen.

Weitere „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ befinden sich in Arnsberg, Bottrop, Gelsenkirchen, Hattingen und Münster.

Weitere Informationen: www.land-der-ideen.de

(Westfalen heute, Redaktion)


 


 

Westfalen
Orte
Projekte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Land" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: