Weitere Artikel
  • 24.12.2013, 08:00 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Windenergie

Erweiterte Windkonzentrationszone im Veltruper Feld

Ein überraschendes Weihnachtspräsent konnte Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller noch am Montag (23. Dezember) an die Stadt Emsdetten überreichen: Die Genehmigung der 6. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Emsdetten zum Thema Windenergie.

Sie beinhaltet im Wesentlichen die Neuausweisung von Konzentrationsflächen im Veltruper Feld. Gleichzeitig wird eine bereits vorhandene und nicht mehr benötigte kleine Konzentrationszone, ebenfalls im Veltruper Feld, aufgehoben. Mit ihrer Planung zur Darstellung neuer Potentialflächen für Windenergie bewegte sich die Stadt Emsdetten auf einem schwierigen Rechtsgebiet. Die Bezirksregierung bestätigte nun, dass diese Planung genehmigungsfähig ist.

Im Rahmen eines Zielabweichungsverfahrens nach dem Landesplanungsgesetz hatte der Regionalrat im Juni 2013 bereits der Darstellung einer erweiterten Konzentrationszone für die Nutzung von Windenergie im Flächennutzungsplan zugestimmt. Emsdetten legte daraufhin die Änderung des Flächennutzungsplans am 21. November 2013 zur Prüfung und Genehmigung nach dem Baugesetzbuch bei der Bezirksregierung vor. Mit der nun erteilten Genehmigung sind die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Windenergieanlagen im Veltruper Feld erfüllt. Für die immissionsschutzrechtliche Genehmigung ist der Kreis Steinfurt zuständig. Nach dem Planentwurf können in der neuen Konzentrationszone weitere acht Windenergieanlagen mit einer Höhe bis zu 200 Metern zugelassen werden.

(Redaktion)


 


 

Bezirksregierung
Windenergie
Genehmigung
Konzentrationsflächen
Veltruper Feld
Emsdetten
Flächennutzungsplan

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bezirksregierung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: