Weitere Artikel
  • 23.03.2015, 13:53 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Borken
Woche der Ausbildung

Karrierechancen vor Ort erkundet

Mit dem Slogan „Mach was Du willst“, wirbt die Firma Brüninghoff GmbH & Co. KG in Heiden, um Nachwuchskräfte zu gewinnen. Nicht nur zu den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, die das Heidener Unternehmen bietet, passt dieser Satz perfekt. Auch zu der Auswahl von insgesamt über 350 Ausbildungsberufen, zwischen denen sich Jugendliche beim Start in das Berufsleben entscheiden können, trifft dieser Satz zu. Rund 20 Besucher konnten sich jetzt von beidem überzeugen. Sie besuchten am Dienstag die Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit Coesfeld bei der Firma Brüninghoff.

Gemeinsam warben Arbeitsagentur und das Unternehmen für die vielfältigen Möglichkeiten einer betrieblichen Ausbildung. „Der größte Teil der Beschäftigten in der Region Borken sind im verarbeitenden Gewerbe tätig. Wer sich also in diesem Bereich einen Ausbildungsplatz sucht, hat in der Zukunft beste Chancen eine gute Karriere zu machen“, berichtet Max Benda, Teamleiter der Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit Coesfeld.

Mit 11 verschiedenen Ausbildungsberufen und einem dualen Studiengang ist die Firma Brüninghoff in Heiden ein Unternehmen, das viele verschiedene Perspektiven bietet, wie die dortige Personalleiterin Ruth Weber im Rahmen der Veranstaltung berichtete. „Bei uns gibt es kein typisches Bewerbungsgespräch“, betonte die Personalleiterin mit Blick auf die Auswahl künftiger Azubis und fügte hinzu: „Wir gestalten ein Gruppenauswahlverfahren, bei denen die Jugendlichen unter Beobachtung einer Auswahlkommission Aufgaben lösen müssen.“ Im Mittelpunkt steht für das Unternehmen dabei weniger die Frage, wie gut die Deutschkenntnisse sind. Der Blick richtet sich eher auf die sozialen Kompetenzen der Bewerber. „Oft stellen wir dabei fest, dass die Bewerber viel Spaß an den Aufgaben haben und schnell mal vergessen, dass sie eigentlich unter Beobachtung stehen“, so Weber und ergänzt „Das ist gut, weil uns besonders wichtig ist, ob die Bewerber mit ihrer Persönlichkeit ins Unternehmen passen. Noten sind nicht unbedingt ausschlaggebend.“

Neben handwerklichen auch kaufmännische Ausbildungsberufe

Das Unternehmen, das sich auf den schlüsselfertigen Bau spezialisiert hat, bietet neben vielen handwerklichen Berufen auch kaufmännische Ausbildungsberufe an. „Die klassischen Arbeitsmaterialien sind für die meisten Berufe aber Holz, Aluminium, Stahl und Beton“ erklärt Ludger Bücker, Metallbaumeister im Unternehmen, der die anschließende Betriebsbesichtigung durchführte. Sehr interessierten Eltern und Jugendlichen zeigte er die verschiedenen Fertigungshallen, in denen die unterschiedlichen Materialen bearbeitet und verbaut werden.

Mit vielen neuen Eindrücken über das Unternehmen Brüninghoff und den verschiedenen Berufen die dort ausgebildet werden, entließ Max Benda von der Arbeitsagentur die Besucher, jedoch nicht ohne auf weitere Möglichkeiten hinzuweisen: „Wir konnten heute die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Firma Brüninghoff kennen lernen. Darüber hinaus warten noch viele spannende Berufe darauf entdeckt zu werden. Hilfe, sich bei der großen Anzahl zu Recht zu finden, gibt es bei der Berufsberatung.“ Darüber hinaus rieten sowohl die Experten der Arbeitsagentur, als auch die Vertreter der Firma Brüninghoff dazu, Betriebspraktika und Veranstaltungen wie die Berufsorientierungsmesse im Vennehof Borken am 30. Mai 2015 zu nutzen, um mehr über den Wunschberuf zu erfahren.

(Agentur für Arbeit Borken)


 


 

Firma Brüninghoff
Bewerber
Jugendliche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: