Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
  • 22.09.2014, 11:05 Uhr
  • |
  • Deutschland
Musical-markt

Neuer Commercial Direktor bei Stage Entertainment Deutschland

Deutschlands führender Musical-Produzent setzt auf einen neuen Commercial Director. Zukünftig übernimmt Wolfgang Orthmayr die Verantwortung für Vermarktung, Vertrieb und Umsatz aller Produktionen der Stage Entertainment Deutschland.

Wolfgang Orthmayr ist der Neue bei Stage Entertainment. Mit dem Wechsel ins Marketing des Musical-Unternehmens tritt der Manager die Nachfolge von Jürgen Schröder und Kai Ricke an, die als Director Product Management bzw. als Director Sales deutsche Erfolgsproduktionen wie "Disneys Der König der Löwen", "Hinterm Horizont", "Sister Act", "Tarzan" oder "Rocky" mitverantworteten.

Der 54-Jährige ist in Marketing-Kreisen kein unbeschriebenes Blatt. Nach dem Abschluss am Management Institut St. Gallen startete Orthmayr seine berufliche Laufbahn in der Musikindustrie. Unter anderem machte er sich als Geschäftsführer der WOM World of Music und als Manager bei Sony Music Entertainment verdient, wo er als Senior Vice President Continental Europe/Deutschland Verantwortung für 500 Mitarbeiter und Umsätze von mehr als 300 Mio. Euro trug. Zuletzt war Orthmayr geschäftsführender Gesellschafter der M.A.D Kommunikationsgesellschaft.

Speicherstadt Hamburg

Stage Entertainment – eine Erfolgsgeschichte wie im Musical

Im Jahr 1998 von Joop van den Ende in den Niederlanden gegründet, ist Stage Entertainment heute in acht Ländern aktiv. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt rund 3.500 Mitarbeiter, die Hälfte davon allein in Deutschland. Auf dem europäischen Markt steht Stage Entertainment im Wettbewerb mit der Really Useful Group, der Cameron-Mackintosh-Gruppe und dem US-amerikanischen Unterhaltungskonzern Live Nation. Deutschlandweit hingegen gilt das Musical-Unternehmen als Quasi-Monopolist. Nicht zuletzt aufgrund der Übernahme zahlreicher Spielstätten der insolventen Stella AG im Jahr 2002, darunter bekannte Veranstaltungsorte wie das Theater Neue Flora in Hamburg, das Theater am Potsdamer Platz in Berlin sowie das Palladium Theater und das Apollo Theater in Stuttgart.

Heute ist Stage Entertainment mit elf Theatern deutscher Marktführer im Bereich Musical-Unterhaltung. Seit seinem Bestehen konnte sich das Unternehmen die Rechte an zahlreichen Welthits sichern. Neben diesen konzentriert sich Stage Entertainment seit 2006 zudem verstärkt auf die Entwicklung von Eigenproduktionen wie "Sister Act" oder Udo Lindenbergs "Hinterm Horizont", die in Deutschland bereits Kult-Status genießen. Mit der Gründung der Joop van den Ende Academy unterhält Stage Entertainment außerdem eine Ausbildungsstätte für Nachwuchsdarsteller. Im kommenden Herbst soll mit "Das Wunder von Bern" eine weitere Musical-Eigenproduktion "Made in Germany" starten. Informationen und Tickets zur Show, die im neuen Stage Theater an der Elbe anlaufen soll, sowie zu anderen Musical-Produktionen in Deutschland finden sich zum Beispiel auf der Seite Musicals.com.

Für Wolfgang Orthmayr bedeutet die Deutschlandpremiere der neuen Eigenproduktion die Feuertaufe. Spätestens am 14. November 2014 wird sich zeigen, ob das Musical in die Fußstapfen seiner erfolgreichen Vorgängershows treten kann.
Bildrechte: Flickr Speicherstadt Hamburg Jürgen Stemper // Bloemche CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

(Redaktion)


 


 

Deutschland
Eigenproduktion
Musical-Unternehmen
Music
Theater
Musical-Produktionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stage Entertainment" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: