Weitere Artikel
Hanoi feiert 1.000 Geburtstag

Happy Birthday, Hanoi

Sollte irgendjemand daran zweifeln, dass es einen Gott oder ein höheres Wesen gibt, das schützend die Hand über ihn hält, sei ihm ein Ausflug in den Straßenverkehr von Hanoi empfohlen. Einfach auf eine Kreuzung stellen und warten, was passiert.

Das göttliche Wunder von Hanoi besteht im Kern darin, dass nichts passiert. Wie bei einer gut orchestrierten und seltsam leisen Tai-Chi-Übung fließen drei Millionen Innenstadtbewohner auf ihren Mopeds an einem vorbei, alle gleichzeitig und alle, ohne sich im Geringsten um Ampeln oder hinderliche Verkehrszeichen zu kümmern. Und alle überleben. Man selbst auch. Garantiert.

Dabei hatte alles so idyllisch und klein angefangen, als im Jahr 1010 ein König namens Ly Thai To entschied, am Roten Fluss eine Stadt zu gründen. Thăng Long, aufsteigender Drache nannte er sie. Im 19. Jahrhundert stieg der Drache nicht mehr auf, aus Thăng Long wurde ganz prosaisch Ha Noi, was so viel heißt wie „innerhalb des Flusses“. Ein französisches Kolonialjahrhundert, eine sozialistische Unabhängigkeitserklärung, zwei Kriege und eine Wiedervereinigung später präsentiert sich die Hauptstadt Vietnams zum 1.000 Geburtstag als ein Nebeneinander aus Postmoderne und Tradition mit einem kleinen Schuss sozialistischer Alltagskultur und Architektur. Da sind zunächst die verglasten Bürotürme, die davon künden, dass das Land spätestens seit dem Beitritt zur Welthandelsorganisation WTO auf dem Weg zu einer südostasiatischen Wirtschaftsgröße ist und in den vergangenen 15 Jahren ein bescheidener Wohlstand einzog. Weil dieser Teil Hanois aber austauschbar ist, haben wir Ihn auf dem Weg vom Flughafen ins Zentrum schon wieder vergessen. 

Milleniumsprojekt "Hanoi Mural"

Aufsehen erregend ist aber ein Teil der Mauer längs der An Duong Street, die ins historische Zentrum führt. Über eine Länge von vier Kilometern und auf mehr als 5.800 Quadratmetern schmücken farbige Mosaiken die Seitenbegrenzungen der Straße. Seit 2007 arbeiten Kinder und Jugendlich mit internationalen Künstlern an dem Milleniumsprojekt, dass in diesem Oktober bei der offiziellen Geburtstagsfeier Hanois eingeweiht wird. Die außergewöhnliche Idee hatte die Vietnamesische Künstlerin und Journalistin Nguyen Thu Thuy: „Es geht uns nicht nur um die Verschönerung der Stadt. Wir ermutigen die Jugend Hanois, sich mit dem Thema Kunst auseinanderzusetzen und knüpfen gleichzeitig über das Projekt Kontakte in die globale Kunstwelt.“

Am Ende der Straße und einige Kreuzungen weiter befinden wir uns dann im historischen Zentrum Hanois. Und sind damit bei dem eigentlichen Grund, warum Hanoi bei keiner Vietnamreise fehlen darf. Zwei Dinge sollten sich der Hanoibesucher nicht entgehen lassen: Erstens das Ho Chi Minh Mausoleum und zweitens die Region um den Hoan Kiem See mit dem angrenzenden historischen Viertel der Händler, dem Viertel der 36 Straßen. Beide Orte verkörpern die zwei Seiten der Seele Hanois.
Der gläserne Sarkophag des kommunistischen Staatsgründers Ho Chi Minh in seinem gut gekühlten und monolithischen Mausoleum ist zwar eine Attraktion. Viel spannender ist es aber, sich die Vietnamesen anzuschauen, die zum Teil Hunderte von Kilometern gereist sind, um sich den leicht wächsernen Ho ehrfürchtig bis gelassen anzuschauen. Dementsprechend herrscht auf dem Platz vor dem Mausoleum auch während der Besuchszeiten reges Treiben, leicht gezügelt von den Polizisten in Paradeuniform, die versuchen, Böse zu schauen. Was ihnen misslingt. Einige Meter weiter wird das Gedränge dichter, gilt es doch, sich durch einen schönen Park zu einem einfachen Pfahlhaus vorzukämpfen, in dem Onkel Ho die letzten elf Jahre seines Lebens einen einfachen Lebensstil pflegte. 


 


 

Hanoi
Millenium
Hanoi 1.000 Geburtstag
Hanoi Jubiläum
Asia Select
Asienreise
Vietnamreise
Mövenpick Hanoi
La Verticale
Vietnam Airlines
Vietnam
Christian Handschell
Paradise Cruises
Halong Bucht-

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hanoi" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: