Weitere Artikel
Video

Wirtschaftsminister Jörg Bode im Interview

20 Uhr – 20 Minuten – 20 Fragen – unter diesem Motto findet regelmäßig der Niedersächsische Medienstammtisch im Brauhaus Ernst August in Hannover statt. Am 20. Januar 2010 war Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode im Interview mit Sat.1-Moderatorin Antonia Schulze-Borges.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Get the Flash Player to see this player.

Er ist etwa 100 Tage im Amt, tanzt gerne und wird seit dem starken Wintereinbruch in Hannover als „Streusalzpapst“ bezeichnet, denn er beschaffte das fehlende Salz aus Marokko: Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Jörg Bode. Der Minister hat sich auf dem Medienstammtisch den Fragen von Sat.1-Moderatorin Antonia Schulze-Borges gestellt.

Auf die Frage, wie Herr Rösler seinen Schreibtisch verlassen hat, antwortete Jörg Bode: „Ich habe seinen Schreibtisch bereits zwei Mal übernommen und ich musste ihn immer aufräumen. Beim ersten Mal hat Rösler einen verschlossenen Rollcontainer unter seinem Schreibtisch hinterlassen. Wir haben versucht, ihm diesen hinterher zu schicken, haben ihn dann aber aufgebrochen. Beim zweiten Mal haben wir seine Sachen direkt dem Fahrer zum Gesundheitsministerium mitgegeben.“

Dass Jörg Bode ein begabter Tänzer ist, ist bekannt. Dass er jetzt die Politik anstatt das Tanzparkett bevorzugt, findet er nicht schlimm: „Ich denke, ich habe das, was ich besser kann, zum Beruf gemacht.“ Sowohl beim Tanzen als auch für die Politik brauche man einen freien Kopf, bestätigte Jörg Bode: „Man muss gut führen können und wissen, wo’s lang geht.“

In dem Gespräch mit Sat.1-Moderatorin Antonia Schulze-Borges zieht Jörg Bode eine erste persönliche Bilanz : „Es ist wirklich aufregend. Am Anfang wollte man mir noch keinen Schlüssel geben und ich bin ins Wirtschaftsministerium eingebrochen. Ich habe wirklich schon viel erlebt.“ Als Höhepunkte im Jahr 2009 sieht er zum einen seine Vereidigung, zum anderen die Wahl des Bundespräsidenten. Außerdem ist er froh, seit vier Jahren endlich wieder Urlaub gemacht zu haben.

Wie geht es nach der Wirtschaftskrise weiter? Geht es für Niedersachsen wieder bergauf? Wirtschaftminister Jörg Bode ist zuversichtlich: "Wir in Niedersachsen haben eine Prognose von zwei Prozent Wirtschaftswachstum - wir sind also besser als der Bund und so soll es auch bleiben."

Der ADAC Medienstammtisch findet regelmäßig an dem Mittwoch statt, an dem der Landtag in Hannover seine Plenarsitzung abhält. Eine Teilnahme am Niedersächsischen Medienstammtisch ist nur auf Einladung möglich.

(Redaktion)


 


 

ADAC Medienstammtisch
Jörg Bode
Politik
Wirtschaftsminister
Niedersachsen
Antonia Schulze-Borges
Brauhaus Ernst August

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ADAC Medienstammtisch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: