Weitere Artikel
Aktienhandel

HDI will Aktien der Talanx AG verkaufen

8.200.000 Aktien sollen platziert werden - Beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren

Der HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie V.a.G. hat  als Groß aktionär der Talanx AG mitgeteilt, 8.200.000 Aktien der Talanx AG verkaufen zu wollen. Dies entspricht einem Anteil von circa 3,2 Prozent am Grundkapital der Talanx AG. Damit wird sich der Anteil des HDI V.a.G. am Grundkapital der Talanx AG voraussichtlich auf circa 79 Prozent verringern. Die Aktien sollen im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen Investoren platziert werden. Der HDI V.a.G. hat die Deutsche Bank und die Berenberg Bank mit der Platzierung der Aktien beauftragt. 

Institutionelle Investoren haben gegenüber der Talanx AG wiederholt ihren Wunsch nach höherer Liquidität der Aktie zum Ausdruck gebracht. Mit dem Verkauf des Aktienpakets seitens des HDI V.a.G. erhöht sich der Streubesitz, ohne dass es zu einer Verwässerung der anderen Aktionäre käme. Der höhere Streubesitz dürfte zudem die Position der Talanx AG im MDAX weiter festigen. 

Der HDI V.a.G. sehe sich weiter unverändert als dauerhafter Mehrheitsaktionär der Talanx AG. Für die beim HDI V.a.G. verbleibenden Aktien besteht weiterhin der im Rahmen des Börsengangs gegebene Lock-Up von 24 Monaten.

Quelle: Talanx AG

(Redaktion)


 


 

Talanx AG
Aktie
HDI
Streubesitz
Investoren
Grundkapital
Anteil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Talanx AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: