Weitere Artikel
Ausstellungen

Kunst, Erlebnis und Unterhaltung – die 15. Nacht der Museen in Hannover

Ein Museumsbesuch nicht nur am Tage, sondern auch in der Nacht. Am 15. Juni öffnen Hannovers Museen zur 15. Nacht der Museen. Dabei können Besucher Sonderausstellungen und exklusive Führungen durch zahlreiche Ausstellungshäuser der Stadt Hannover erleben.

Insgesamt beteiligen sich 22 Kultureinrichtungen bei der diesjährigen Museumsnacht. Die Entdeckungstour startet um 18 Uhr und geht bis 1 Uhr. Neben den aktuellen Ausstellungen gibt es Führungen durch Sonder- und Dauerausstellungen, Lesungen und Kurzfilme. Zum Abschluss des Abends findet eine Party ab 23 Uhr im Künstlerhaus in der Sophienstraße statt.

In diesem Jahr gibt es bei der Nacht der Museen folgende Neuerungen:

  • Museum Schloss Herrenhausen
  • KunstfestSpiele mit Jan Lauwers & Needcompany
  • Geocaching durch sechs verschiedene Kunsthäuser in Hannover (Start um 18:00 Uhr und 21:30 Uhr)

Der Eintritt beträgt sieben Euro und Kinder unter 14 Jahre zahlen keinen Eintritt. Die Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei den beteiligten Häusern und am Abend der Museumsnacht. Im Preis enthalten sind der Besuch der Ausstellungshäuser sowie die Fahrt mit dem Kulturbus und dem Shuttle-Service.

Mobil zur Ausstellung

In der Museumsnacht können Besucher mit den üstra-Kulturbussen zu den verschiedenen Einrichtungen fahren. Das EXPOSEEUM auf dem EXPO-Gelände wird mit einem Shuttle-Service, der vom Trammplatz abfährt, angefahren.

Quelle: Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

(Redaktion)


 


 

Ausstellung
Lange Nacht der Museen
Kunsthäuser
Museum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausstellung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: