Weitere Artikel
Braunschweig

Mehr als 270 Auftritte bei der 9. Kulturnacht

Braunschweig feiert: Im Rahmen der 9. Kulturnacht am 28. August werden über 270 Programmpunkte die kulturelle Vielfalt von Stadt und Region präsentieren. Von Musik, Theater und Literatur über Tanz bis hin zu Lesungen und Kleinkunst ist alles auf der Kulturnacht vertreten.

„Kultur ist ein Begriff, der die gesamte Bandbreite der möglichen künstlerischen Sparten und Spielarten umfasst – und eben diese Vielseitigkeit ist auch die Stärke der Braunschweiger Kulturnacht, die im Jahr 1994 ins Leben gerufen wurde“, sagte Kulturdezernent Wolfgang Laczny bei der Vorstellung des Programms. Die Kulturnacht sei ein Höhepunkt im kulturellen Leben Braunschweigs. 

Als neue Veranstaltungsorte der Kulturnacht hinzugekommen sind in diesem Jahr unter anderen

  • das Haus der Wissenschaft
  • das Filmtheater Universum und
  • das Gauß Haus.

Insgesamt stellen über 90 Veranstaltungsorte, vom kleinen Café an der Ecke bis zum Staatstheater, Räume mit unterschiedlichstem Ambiente zur Verfügung oder haben selbst ein Programm organisiert. Auch auf Straßen und Plätzen oder auch Straßenbahnhaltestellen eröffnen sich unverhoffte Möglichkeiten kultureller Begegnungen.

„Die etwa 1.900 Künstler treten wie gewohnt ohne Gage auf“, berichtete Stadtrat Laczny. „Viele Künstlerinnen, Künstler und Gruppen beteiligen sich zum ersten Mal, wie Finn Bostelmann und The Beatles Connection“, erläuterte Wolfgang Hartwig vom Kulturinstitut. „Aber auch Ex-Braunschweiger wie Vanessa Maurischat, Peter Wehrmann und Sophie White kommen gern wieder zur Kulturnacht in die alte Heimat zurück.“ 

„Das der Kulturnacht zugrundeliegende Prinzip hat sich bewährt: Kulturschaffende aus Braunschweig und der Region zeigen in einer Nacht den Querschnitt der lokalen kulturellen Szene. Diese alle zwei Jahre möglichst umfassend zu präsentieren und gemeinsam mit dem Publikum eine Nacht im Zeichen der Kultur zu feiern, ist und bleibt unser Hauptanliegen“, so der Dezernent Wolfgang Laczny. „Unser Dank gilt deshalb insbesondere den Künstlern und Akteuren, die diese Kulturnacht erst möglich machen.“ 

Stadt Braunschweig

(Redaktion)


 


 

Kulturnacht
Braunschweig
Künstler
Dezernent
Wolfgang Laczny
Region

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kulturnacht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: