Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Aktuell
Weitere Artikel
CeBIT

CHIP AWARDS 2012 verliehen: Amazon als Marke des Jahres 2012

Zu einem der Highlights der diesjährigen CeBIT kann sicherlich die Verleihung des CHIP AWARDS 2012 gezählt werden. Mit diesen Auszeichnungen würdigt das CHIP-Magazin herausragende Leistungen in der digitalen Welt. Viele sehr erfolgreiche Produkte und Persönlichkeiten gehörten zu den Preisträgern.

In der Kategorie Marke des Jahres 2012 gewann das Internet-Kaufhaus Amazon. Die CHIP-Jury begründete die Entscheidung damit, dass Amazon unter anderem für ein riesiges Angebot und treffsichere Empfehlungen stehe. Hinter der Marke stecke aber noch weit mehr: ein Technologie-Konzern, der sich ständig um Innovationen bemühe, die den Kunden das Leben vereinfachen. Das mache Amazon für die CHIP-Redaktion zu einer einzigartigen Marke.

Die Universität der Zukunft „Udacity“ wurde als Initiative des Jahres 2012 ausgezeichnet. Auf der interaktiven Internetplattform können Studenten aus der ganzen Welt kostenlos an Hochschulkursen teilnehmen, wie sie sonst nur teure Elite-Universitäten anbieten. Dieses zukunftsweisende Projekt sei ein Novum in der Geschichte des Lernens und ein herausragendes Positiv-Beispiel für Web-Kultur.

Zur Innovation 2012 wurde die Lichtfeldkamera-Technologie gekürt. In Lichtfeldkameras stecken hunderttausende Mini-Fotoapparate, von denen jeder nur einen Lichtpunkt aufnimmt. Erst beim Betrachten legt eine Software fest, welche Bildbereiche fokussiert werden sollen, ob der Hintergrund scharf sein soll oder nicht – und sogar der Blickwinkel lässt sich noch anpassen. So werden aus einer Aufnahme beliebig viele verschiedene Bilder.

Den CHIP AWARD für das Produkt des Jahres erhielt TinkerForge. Kleine, einfach aufeinander steckbare Module bilden die Basis des TinkerForge-Kosmos und lassen sich zu fast beliebig vielen Geräten kombinieren. Entwickler, denen die vorgegebene Modul-Auswahl nicht ausreicht, können einfach und preiswert eigene Module entwickeln – Schnittstellen und Software folgen dem Open-Source-Prinzip.

EU-Justizkommissarin Viviane Reding erhielt den Preis als IT-Persönlichkeit 2012, da sie eine Initiative für ein europäisches Datenschutzrecht auf den Weg gebracht. Dadurch stärkt Reding die Verbraucherrechte und gibt den Unternehmen eine sichere rechtliche Basis.

(Redaktion)


 


 

Jahres
Module
Initiative
Amazon
CHIP AWARDS
IT-Persönlichkeit
Elite-Universitäten
CeBIT

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jahres" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: