Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Aktuell Messen
Weitere Artikel
CeBIT+Niedersachsen

Auf der CeBIT 2013 ist Niedersachsen vielfach vertreten

Vom 5. bis zum 9. März 2013 präsentiert sich Niedersachsen mit drei Gemeinschaftsständen auf der CeBIT 2013. Auch auf zahlreichen Veranstaltungen ist das Bundesland vertreten.

Auf den Gemeinschaftsständen zeigen mittelständische Unternehmen zusammen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Niedersachsen, dass Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam anspruchsvolle und dennoch alltagstaugliche Lösungen für die Anforderungen unseres täglichen Lebens entwickeln.

Das Schwerpunktthema der CeBIT 2013 lautet „Shareconomy", also teilen und verdienen. Immer mehr Daten werden zentral zur Verfügung gestellt und von vielen Menschen gemeinsam genutzt. Die Aussteller des niedersächsischen Gemeinschaftsstandes „Innovationsland Niedersachsen" in Halle 9, Stand C50, stellen dieses Thema vor.

„Wie arbeiten Forscherteams aus mehreren Zeitzonen medienunterstützt effektiver zusammen, wie können Ärzte mit 3D-Simulationsmodellen Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems besser behandeln oder wie können Rettungsdienste schneller und zielgerichteter Notfalleinsätze abarbeiten? Antworten auf diese Fragen geben bereits heute Entwicklungen unserer Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Gemeinsam mit Unternehmen schaffen sie so intelligente Konzepte für die Welt von morgen.", erläutert Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajic.

Insgesamt 20 Aussteller stellen sich, ihre Forschungsergebnisse und ihre Produkte hier vor. Neben neuen Technologien der Zusammenarbeit sind 3D und Robotertechnologien weitere Schwerpunkte der niedersächsischen Aussteller:

• Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen präsentiert zwei mobile Anwendungen für den Einsatz in Personalmanagementprozessen: ExCApp und InTime.

• Das Institut für Informatik der Universität Osnabrück beschäftigt sich mit der Frage „Was denkt das Web?" Unter dem Begriff „Big Data" hat sich ein neues Themenfeld im Bereich der algorithmischen Datenanalyse aufgetan: Das Durchsuchen sehr großer Datenbestände nach markanten Mustern, Trends oder interessanten Zusammenhängen sowie deren Visualisierung.

• Der Niedersächsische Forschungsverbund Gestaltung altersgerechter Lebenswelten verfolgt das Ziel, neue Verfahren der Informations- und Kommunikationstechnik für altersgerechte Lebenswelten zu identifizieren, weiterzuentwickeln und zu evaluieren. 

Erstmals wird Niedersachsen auch auf der CeBITgov ausstellen. In Halle 7, Stand A48, haben sich Bund und Länder zusammengeschlossen um gemeinsam die Fortschritte der IT in den Verwaltungen darzustellen. Der Stand beherbergt 30 Aussteller aus Landes- und Kommunalverwaltung, IT-Dienstleistern sowie Unternehmen, die gemeinsam kreative und einsetzbare Verbesserungen erarbeitet haben. „Schwerpunkte unserer diesjährigen Messepräsenz sind die Themen „Government for you" und „Informationssicherheit". Die CeBIT ist genau der richtige Rahmen um Innovationen einer modernen Verwaltungs-IT zu zeigen", erklärte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.

Auf dem dritten Gemeinschaftsstand [email protected]" in Halle 6, Stand A36, zeigen 24 Aussteller IT-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Spektrum reicht von der IT- Infrastruktur über Software-Anwendungen bis hin zu App-Entwicklungen.

Quelle: Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

(Redaktion)


 


 

CeBITNiedersachsen
CeBIT
Stand
Halle
Gemeinschaftsstand ITMittelstand
Schwerpunktthema

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CeBITNiedersachsen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: