Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Regionales Wissen
Weitere Artikel
Klimawandel

Symposium über Chancen und Risiken für Niedersachsen

Der Lower Saxony Deal

Ein Klimaabkommen für Niedersachsen – in Ergänzung zum Global Deal – stellt Professor Dr. Uwe Schneidewind in den Fokus seines Vortrages. Er ist Vorsitzender der niedersächsischen Regierungskommission Klimaschutz. Mit dieser Kommission soll erarbeitet werden, wie sich jede einzelne Region auf den Klimawandel vorbereiten und was sie schlussendlich tun kann, um den Klimawandel vielleicht noch abzumildern. Sein Konzept des Lower Saxony Deals basiert auf vier Pfeilern:

  • Spezifische Niedersachsen-Potenziale müssen entfaltet werden. Dazu zählen der Ausbau von regenerativen Energien, der Aufbau dezentraler Netzwerkstrukturen und neue E-Mobilitätskonzepte.
  • Mit einer Offensive im Bereich Energieeffizienz gilt es die Chancen für das Land zu nutzen, die Niedersachsen nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch voranbringen.
  • Die Bildungsoffensives soll Energie-, Umwelt- und Klimabildung mit innovativen Ansätzen in den Schulen und Bildungseinrichtungen stärken.
  • Außerdem sind innovative Modell der Klimaanpassung notwendig.

Talkrunde: Auswirkungen des Klimawandels auf verschiedene Branchen

Tourismus

Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, erläuterte, dass sich die Tourismusbranche auf alternative Angebote einstellen müsse. Im Harz wären dies beispielsweise die Konzentration auf die Kurorte oder auch mehr Möglichkeiten für Mountainbiker und Wanderer. Sie fügte hinzu: „Der Niedersachsen-Urlauber ist schon immer sehr flexibel gewesen, da es naturgegeben noch nie eine „Wettergarantie“ gab.“

Immobilienwirtschaft

In der Immobilienbranche wurden bereits wichtige Investitionen geleistet. Das Ziel, die CO2-Belastung zu minimieren und die Energiekosten zu senken, ist und bleibt ein weitere Investitionsschwerpunkt. Bernd Meyer, Direktor des Verbands der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen und Bremen, verdeutlichte, dass das Thema „Energiepass“ weiter gefördert und publik gemacht werden muss.

Versicherungswirtschaft

Professor Dr. Dr. Peter Höppe, Leiter Geo Risks Research /Corporate Climate Centre in der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft, gehört zu den Gewinnern des Klimawandels. Je mehr Schäden entstünden, desto höher sei die Motivation bei den Menschen, sich zu versichern.

Landwirtschaft

In den Veränderungen des niedersächsischen Klimas sieht Heino Klintworth, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Junger Landwirte, große Chancen: So können künftig neue Früchte angebaut werden und mehr Erträge seien durch den „CO2-Düngeeffekt“ möglich. Er erklärt: „Die Landwirte müssen sich umstellen. In Zukunft werden sie nicht nur für den Verbraucher anbauen, sondern auch für die Energie.“ Damit spricht er das Thema Bio-Energie, dem eine immer größere Bedeutung zukommt, an.


 


 

VGH
Klimawandel
Klima
Klimaveränderung
Niedersachsen
Chancen und Risiken
Symposium
Dr. Stefan Birkner
global deal
lower saxony deal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "VGH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: