Weitere Artikel
Wirtschaft

Conti zieht positive Bilanzen aus dem Geschäftsjahr 2011

Im Hause Continental blickt man erfreut auf die Zahlen des letzten Jahres. Vor allem die Reifen-Division des international führenden Automobilzulieferers Continental hat mit einem aus Pkw- und Nutzfahrzeug-Reifen kombinierten Umsatz von 8,8 Milliarden Euro das Geschäftsjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen.

Im August 2011 wurden die Geschäftsbereiche Pkw-, Lkw-, Bus- und Industrie-Reifen sowie die Zweirad-Reifen-Aktivitäten organisatorisch in der Reifen-Division zusammengelegt. Nikolai Setzer, Mitglied des Konzernvorstandes und Leiter der Reifen-Division, ist nach diesen erfolgreichen Monaten sehr stolz auf den Ergebnisbeitrag der Reifen-Division für den Continental-Konzern. Mit den Umsätzen könne das geplante Wachstum weiter finanziert werden, so Setzer.

Zum Stichtag 31.12.2011 hatte die Division weltweit 41.135 Mitarbeiter und verfügte über 22 Produktions- und Entwicklungs-Standorte. Vor allem in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) sieht Setzer gute Wachstumschancen.

Des Weiteren wird es auch in den USA einen neuen Continental-Standort geben. Neben der Erweiterung des bestehenden Werkes in Illinois soll in Kürze auch in South Carolina ein Werksneubau starten.

Auch das Geschäft mit Pkw-Reifen für die Erstausrüstung war 2011 erfolgreich. So sind in China und Russland die ersten Schritte für einen erfolgreichen Start des Erstausrüstungsgeschäfts mit den neuen Werken bereits getan.

Trotz des erwarteten Rückgangs der Fahrzeugproduktion in der wichtigen Absatzregion Europa betont Setzer, dass der Continental-Konzern derzeit insgesamt von einem Wachstum von mehr als fünf Prozent im Jahr 2012 ausgehe.

(Redaktion)


 


 

Reifen-Division
Geschäft
Setzer
Continental-Konzern
Wachstum
Russland
Conti

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Reifen-Division" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: