Weitere Artikel
Continental

Reifenhersteller macht Gewinn von fast 2 Milliarden Euro

Continental gibt vorläufige Geschäftszahlen auf der Jahrespressekonferenz bekannt. Im Jahr 2013 erwirtschaftete der Konzern ein Umsatz Plus von 1,8 Prozent (33,3 Milliarden Euro). Nach allen Abzügen bleibt Continental ein Gewinn von 1,9 Milliarden Euro.

Bei der Jahrespressekonferenz des Continental Konzerns hat der Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart die vorläufigen Zahlen über das Geschäftsjahr 2013 bekannt gegeben. Rückblickend ist Degenhart trotz schwachem europäischen Automarkt und der negativen Wechselkurseinflüsse zufrieden mit dem Geschäftsjahr. Der Abbau der Netto-Finanzschulden um eine Milliarde Euro, ein operatives Ergebnis ( EBIT ) von 3,3 Milliarden und ein Umsatzplus im ersten Quartal 2014 von knapp 4 Prozent, stärken den Handlungsspielraum von Continental für das nächste Geschäftsjahr.

„Insgesamt blicken wir zuversichtlich auf das Geschäftsjahr 2014 und rechnen mit einem Marktplus bei Pkw, SUV und leichten Nutzfahrzeugen von 2 Prozent. Deshalb haben wir uns erneut das Ziel gesetzt, um 5 Prozent zu wachsen und unseren Umsatz auf dann insgesamt rund 35 Milliarden Euro zu steigern. Wir rechnen erneut mit erheblichen, negativen Währungskurseffekten, die aber unsere Umsatzrendite nicht negativ beeinflussen sollten“, resümiert Degenhart.

Quelle: Presse Continental AG

(Redaktion)


 


 

Jahrespressekonferenz
Geschäftszahlen
Umsatz
EBIT
Degenhart
Umsatz
Continental

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jahrespressekonferenz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: