Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Aktuell
Weitere Artikel
Immobilien

Deutsche überschätzen die Monatsrate für Immobiliendarlehen

Nur knapp ein Viertel der Deutschen schätzt die Auswirkungen des Zinstiefs korrekt ein. Viele Deutsche wissen nicht, wie günstig Kredite geworden sind und dass sie sich eine eigene Immobilie vermutlich leisten könnten. Vor allem in den Städten ist es für viele Mieter derzeit realistisch, über eine Eigentumswohnung nachzudenken.

Die Hypothekenzinsen sind auf ein Zinstief gefallen, das die monatliche Kreditbelastung im Durchschnitt halbiert. Das wissen viele Deutsche jedoch nicht. Jeder Dritte geht davon aus, dass sich mit einer Kreditrate von 800 Euro ein Darlehen mit nur 80.000 Euro aufnehmen lässt. Tatsächlich lässt sich aktuell mit 800 Euro allerdings ein Darlehen über rund 170.000 Euro bedienen - inklusive einer knapp zweiprozentigen Tilgung.

"Vielen Mietern ist nicht bewusst, dass sie sich oft leicht eine eigene Immobilie leisten können", sagt Kai Oppel, Finanzexperte vom Baugeldvermittler HypothekenDiscount. Vor allem in Städten, in denen die Preise für Eigentumswohnungen zwischen 100.000 und 200.000 Euro liegen, sei die Kreditaufnahme für viele Mieter durch das Zinstief eine realistische Option.

Günstiger als vor zehn Jahren

Laut HypothekenDiscount betragen die Bestkonditionen für Kredite mit fünfjähriger Zinsbindung nur 2,65 Prozent. Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung gibt es für knapp über 3,5 Prozent. Selbst Kredite mit langer Zinssicherheit von 15 Jahren können zu Konditionen von knapp über 4 Prozent aufgenommen werden. "Einem Gros der Deutschen ist jedoch nicht bewusst, welche Auswirkung die Zinshöhe auf die Monatsrate hat", sagt Kai Oppel.

Nicht unterschätzen, aber auch nicht überschätzen

HypothekenDiscount warnt jedoch umgekehrt auch davor, die mögliche Kreditsumme zu überschätzen. Denn rund jeder Fünfte meint, für 800 Euro Monatsrate gäbe es 220.000 Euro oder gar 300.000 Euro. "So hohe Darlehensbeträge sind aktuell zwar möglich, wenn kurzlaufende Darlehen mit fünfjähriger Zinsbindung zum Einsatz kommen und eine sehr niedrige Tilgung von weniger als einem Prozent veranschlagt wird. In diesem Fall wird zum Ablauf der Zinsbindung jedoch eine Anschlussfinanzierung über eine immense Restschuld fällig. Das Zinstief darf also nicht dazu verleiten, eine teure Immobilie zu kaufen, sofern man nur eine niedrige Rate schultern kann", warnt Kai Oppel, der zu einer Tilgung von mindestens 1,5 Prozent und einer Zinsbindung von mindestens 15 Jahren rät.

Quelle: HypothekenDiscount

(Redaktion)


 


 

Darlehen
Deutsche
Kredit
Finanzierung
Zinsbindung
Zinstief
Monatsrate
Kai Oppel
Tilgung
Immobilie
Eigentumswohnung
Kreditaufnahme

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Darlehen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: